Neuer Kalender der Rallye-WM vorgestellt – Ypern (noch) nicht dabei

Der Weltautomobilverband FIA hat Donnerstagmittag den Kalender für den Neustart der Rallye-Weltmeisterschaft veröffentlicht. Ypern steht nicht darin, könnte aber noch hinzukommen.

Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul im Hyundai i20 WRC bei der Rallye Deutschland (Bild: Fabien Dufour/Hyundai Motorsport)

Bild: Fabien Dufour/Hyundai Motorsport

Nach den ersten drei Läufen der Saison war die Weltmeisterschaft wegen der Corona-Pandemie unterbrochen worden.

Weiter geht es am ersten September-Wochenende mit der Rallye Estland (4. bis 6. September), die neu in der Weltmeisterschaft ist.

Die Ypern-Rallye (2. bis 4. Oktober) ist ebenfalls Kandidat, liegt aber nur eine Woche und damit zu knapp hinter der Rallye Türkei (24. bis 27. September). Es laufen allerdings Verhandlungen, um die Türkei eine Woche vorzuverlegen. Das WM-Prädikat für Ypern ist also noch nicht vom Tisch. Auch Kroatien könnte noch in den Kalender aufgenommen werden.

Die Rallye Deutschland wird wie geplant vom 15. bis 18. Oktober gefahren. Sardinien rückt vom Juni auf das Wochenende vom 29. Oktober bis 1. November. Das Saisonfinale in Japan soll wie vorgesehen vom 19. bis 22. November stattfinden.

Katrin Margraff

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150