Presseschau

Die Presseschau von Dienstag, dem 27. Oktober 2020

Der Druck, auch in Flandern die Coronavirus-Schutzmaßregeln zu verschärfen, wie dies in der Wallonie und Brüssel bereits der Fall ist, wird immer größer. Vor diesem Hintergrund befassen sich viele Leitartikler einmal mehr mit der Art und Weise, wie in Belgien der Kampf gegen das Virus geführt wird. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 26. Oktober 2020

Nach der französischsprachigen Gemeinschaft verlängert nun auch Flandern die Herbstferien. Die Zeitungen analysieren diesen Schritt, auch im Hinblick auf den Flickenteppich an Maßnahmen in Belgien. Wird das reichen? Außerdem fordern einige Leitartikler endlich Hilfen für den Gesundheitssektor. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 24. Oktober 2020

Ein Land im Krisenmodus. Am Freitag hat die wallonische Regierung eine Art Semi-Lockdown verhängt. Damit wurden gerade erst am Morgen beschlossene Maßnahmen innerhalb weniger Stunden schon wieder korrigiert. Eben diese Kakophonie wird heute von vielen Zeitungen heftig kritisiert. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 23. Oktober 2020

Zwar wird zunächst kein neuer Lockdown verordnet, die katastrophale sanitäre Situation in Belgien bleibt aber selbstverständlich das Hauptthema. Die Notaufnahme der Covid-erkrankten Ex-Premierministerin Wilmès hat für eine allgemeine Schockwelle gesorgt. Die Zeitungen plädieren für einen "persönlichen Lockdown", sprechen gar von einer "letzten Chance". Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 22. Oktober 2020

Die dramatische Coronavirus-Situation im Land und spezifischer vor allem die mögliche Aussicht auf einen zweiten Lockdown sind das alles beherrschende Thema auf den Titelseiten und in den Kommentaren. Neben der Frage, ob strengere Maßnahmen getroffen werden sollten, geht es vor allem um Verantwortung. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 21. Oktober 2020

Die letzten Entwicklungen in Sachen Coronavirus-Bekämpfung stehen weiterhin im Mittelpunkt. Besonders die neue Test-Strategie wird heftig kritisiert, weil sie das Tracing gefährde. Denn letztendlich geht es um nichts Geringeres, als das Vertrauen der Bürger zurückzugewinnen. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 20. Oktober 2020

Verschiedene Aspekte der Corona-Krise beschäftigen auch heute die Leitartikler. Vor allem die Entscheidung, Asymptomatische nicht mehr zu testen, wird kommentiert. Aber auch die Schließung der Cafés und Restaurants ist erneut Thema. Außerdem: die Zwischenfälle mit Rechtsextremen in Puurs bei Antwerpen. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 19. Oktober 2020

Am Freitag wurden neue Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschlossen. Unter anderem die Schließung aller Horeca-Betriebe für mindestens einen Monat. Die Leitartikler kommentieren am Montag diese Entscheidung, auch unter Bezugnahme auf die mangelnde Datenlage und politische Misstöne. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 17. Oktober 2020

Am Freitag ist der Konzertierungsausschuss zusammengekommen, um auf die immer katastrophalere Coronavirus-Situation in Belgien zu reagieren. Hierbei wurden strengere Maßnahmen beschlossen, die unter anderem den Horeca-Sektor schwer treffen. Aber auch die individuelle Verantwortung wird in den Fokus gestellt. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 16. Oktober 2020

Nervös richten die Zeitungen ihren Blick auf den am Freitag anstehenden Konzertierungsausschuss, bei dem strengere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen werden sollen. Auf den Titelseiten gibt es aber auch eine schöne Meldung: König Philippe hat seine Halbschwester Prinzessin Delphine empfangen. Mehr ...