Bücher

Schriftstellerin Emine Özdamar ist Büchner-Preisträgerin 2022

Die Schriftstellerin Emine Sevgi Özdamar erhält in diesem Jahr den Georg-Büchner-Preis. Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung teilte mit, die Literatur und die deutsche Sprache insgesamt verdanke Özdamar "neue Horizonte, Themen und einen hochpoetischen Sound". Mehr ...

Abenteuergeschichten aus der Senfmühle als Kinderbuch

Die Historische Senfmühle in Monschau ist einigen sicher als Ausflugsziel bekannt. Dort spielen jetzt auch noch spannende Geschichten von der Senfmaus Emil. Ruth Breuer, Senfmüllerin in fünfter Generation, hat das Kinderbuch "Mit der Senfmaus durch das Jahr" geschrieben. Mehr ...

Nachruf: Jacques Berndorf setzte die Eifel auf die Krimi-Landkarte

Im Alter von 85 Jahren ist der Krimiautor Jacques Berndorf verstorben, der mit bürgerlichem Namen Michael Preute hieß. Mit Büchern wie "Eifel-Blues" oder "Requiem für einen Henker" setzte er die Eifel, seine Wahlheimat, auf die Krimi-Landkarte. In der Folge wurde das Subgenre "Regionalkrimi" zu einer reinen Erfolgsgeschichte. Mehr ...

Tanja Mosblech stellt erstes Buch vor

"La fille à l'arbre" heißt das erste Buch der Eupener Malerin Tanja Mosblech. Das "Bilderbuch", wie sie es nennt, enthält 105 Farbabbildungen ihrer Gemälde sowie ein von der Künstlerin geschriebenes Gedicht, das alle Bilder miteinander verbindet. Mehr ...

„Die Geister, die ich teilte: Wie soziale Medien unsere Freiheit bedrohen“ – Interview mit Fritz Jergitsch

"Vertraut auf Trägheit der Justiz: Edward Snowden in Wien gelandet". Mit dieser Falschnachricht wurden der Österreicher Fritz Jergitsch und sein Online-Satiremagazin "Die Tagespresse" im Jahr 2013 berühmt. Inzwischen sieht er aber die sozialen Medien, von denen er selbst profitiert hat, kritisch. Mit seinem neuen Buch will er einen Beitrag dazu leisten, "dass der Traum von der digitalen Revolution nicht zum Alptraum wird". Mehr ...