Medien

Weltpressefoto 2021: „The First Embrace“ von Mads Nissen

Jedes Jahr wird ein Preis vergeben, der unter Fotojournalisten sehr beliebt ist: die Auszeichnung als Weltpressefoto. In diesem Jahr ist es ein ganz besonders emotionales Foto, das für den Preis ausgewählt wurde: „The First Embrace“ des dänischen Fotografen Mads Nissen.

Mehr ...

Hergé-Museum mit Sonderausstellung „Tim in Amerika“

Als das Hergé-Museum in Neu-Löwen im vorigen Frühjahr wegen der Corona-Pandemie schließen musste, hat die Leitung die Auszeit für eine gründliche Renovierung genutzt. Das Dach wurde erneuert, viele Wände wurden frisch gestrichen. Im Dezember wurde das Museum mit einer zeitweiligen Ausstellung wiedereröffnet: "Tim in Amerika". Sie dauert bis in die Osterferien. Mehr ...

„Lockdown“ ist Anglizismus des Jahres

Es gibt das "Wort" und das "Unwort" des Jahres. Seit 2010 kürt eine Jury aber auch einen "Anglizismus" des Jahres. Mit ihm soll der positive Einfluss des Englischen auf die deutsche Sprache gewürdigt werden. Diesmal geht es um Corona und die Folgen. Mehr ...

„The Queen’s Gambit“: Netflix-Serie sorgt für Schachbegeisterung

Auf dem Streamingdienst Netflix sorgt eine neue Serie seit einem Monat für Furore. Bei "The Queen's Gambit" (Das Damengambit) spielt Schach eine große Rolle. Die Serie beruht auf dem gleichnamigen Roman von Walter Tevis und hat bei Schachspielern und auch bei Nicht-Schachspielern begeisterte Reaktionen hervorgerufen. Mehr ...

Historiker Andreas Fickers: Geschichte Ostbelgiens und des BRF eng miteinander verwoben

An diesem Donnerstag feiert der Belgische Rundfunk ein ganz besonderes Jubiläum: Vor 75 Jahren, am 1. Oktober 1945, wurden von Brüssel aus die ersten "Sendungen in deutscher Sprache" ausgestrahlt. Für den Historiker Andreas Fickers stehen 75 Jahre BRF auch für 75 Jahre ostbelgische Nachkriegsgeschichte: "Die beiden sind für mich sehr eng miteinander verwoben." Mehr ...