Eupen Musik Marathon 2019 - Samstag (Bild: Julien Claessen/BRF)

BRF1 live beim Eupen Musik Marathon

Am zweiten Tag des Eupen Musik Marathons 2019 meldet sich BRF1 live von der Klötzerbahn – inklusive Live-Schalten auf die Bühnen, Interviews mit unter anderem Yves Paquet, der Jazzrausch Bigband, Bennet, Manic und Tiken Jay Fakoly. Außerdem spielen Funke & The Two Tone Baby, Claess und David Van Lochem live im BRF-Zelt. Jetzt einschalten.

Mehr ...
Aktuelles
Alle Artikel ansehen
Kultur

Jazz und Techno: Jazzrausch Bigband sonst im Club, Samstag beim EMM

​Höhepunkt beim ersten Tag des Eupen Musik Marathons war sicherlich das Konzert der Münchener Jazzrausch Bigband. Mit ihrer innovativen Mischung aus Jazz und Techno sind sie die weltweit erste Resident Bigband und das in einem renommierten Technoclub in München, dem "Harry Klein". Mehr ...
Alle Artikel ansehen
Eurovision Song Contest
Alle Artikel ansehen
Sport
Alle Artikel ansehen
Wahldebatten

BRF-Wahldebatte zur föderalen Kammer

Der BRF setzt die Reihe seiner Wahldebatten fort: Nach der Wahl zum Wallonischen Parlament stehen deutschsprachige Kandidaten für die föderale Kammer Rede und Antwort. Mehr ...

BRF-Wahldebatte zum Wallonischen Parlament

Am 26. Mai müssen die Wähler in Ostbelgien gleich vier Wahlentscheidungen treffen: Europaparlament, föderale Kammer, Wallonische Region und PDG. Im Vorfeld organisiert der BRF Wahldebatten mit den deutschsprachigen Spitzenkandidaten. Die Reihe startet mit der Wahl zum Wallonischen Parlament. Mehr ...
Alle Artikel ansehen
Regional
Alle Artikel ansehen
National
Alle Artikel ansehen
International
Alle Artikel ansehen
Meinung

Die Presseschau von Samstag, dem 18. Mai 2019

In knapp einer Woche, genauer gesagt am 26. Mai, wird in Belgien gewählt; und so überrascht es nicht, dass sich die Zeitungen vor allem mit diversen Themen rund um Umfragen, Parteien, Programme und Wahlkampf beschäftigen. Außerdem ist heute traditionell auch der Tag der großen politischen Interviews. Mehr ...

Wahlkampf-Catenaccio – ein Kommentar

In etwas mehr als einer Woche wird gewählt. Der Wahlkampf war aber über weite Strecken recht mau. Über Inhalte, also über Vorschläge, Pläne, Ideen wurde wenig diskutiert. Man konnte fast den Eindruck haben, dass die Parteien lieber nichts gesagt haben, um möglicherweise schädliche Schlagzeilen oder gar eine Negativspirale zu vermeiden. Aus Sicht der Demokratie ist das bedauerlich. Mehr ...