Schulgebäude in Antwerpen eingestürzt (Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Drittes Todesopfer in Antwerpen geborgen

In Antwerpen haben Rettungskräfte am Samstagmittag ein drittes Todesopfer aus den Trümmern eines eingestürzten Schulgebäudes geborgen.

Mehr ...
Aktuelles
National

Corona-Zahlen entwickeln sich gut

Die Zahlen zur Corona-Pandemie stehen weiter auf Entspannung. In der letzten Woche hat der Druck auf die Krankenhäuser weiter nachgelassen.

Mehr ...
Fußball-EM
Alle Artikel ansehen
Nachrichten
Alle Artikel ansehen
Regional

Besuch von Minister Henry in Eupen

Der wallonische Minister Philippe Henry hat am Freitag der Stadt Eupen einen offiziellen Besuch abgestattet. Im Mittelpunkt standen Projekte der Mobilität, die auch von der Region unterstützt werden. Bei einem Rundgang durch das Bahnhofsviertel informierte sich der Ecolo-Politiker vor Ort über den Stand der Dinge. Mehr ...

500 Kilometer Route: Die Ardennen zu Pferd

"Für Wanderer und Radfahrer wird so viel getan. Wann macht man mal was für uns Reiter?" Diese Bemerkung bekommen Tourismusanbieter und Naturparks angeblich häufiger zu hören. Doch damit kann jetzt Schluss sein. Im Naturpark Hohes Venn Eifel ist am Freitag eine grenzüberschreitende Reiterroute eingeweiht worden. Das Routen-Netz ist über 500 Kilometer lang und verbindet das Hohe Venn mit anderen Naturparks der Ardennen in Belgien und Luxemburg. Mehr ...
Alle Artikel ansehen
National

Teenager in Brüssel vermisst

In der Brüsseler Gemeinde Uccle ist ein vierzehnjähriger Junge verschwunden. Die Polizei hat in Zusammenarbeit mit Child Focus eine Suchmeldung herausgegeben. Mehr ...
Alle Artikel ansehen
International
Alle Artikel ansehen
Sport
Alle Artikel ansehen
Meinung

Die Presseschau von Samstag, dem 19. Juni 2021

Beim Konzertierungsausschuss von Freitag  wurde beschlossen, die nächsten Lockerungen auf den 27. Juni vorzuziehen, auch deshalb, weil Belgien dann im Achtelfinale spielen könnte. Einige Zeitungen begrüßen das, andere warnen vor zu viel Sorglosigkeit. Auch der flämische PFOS-Skandal ist weiter Thema in den Medien Mehr ...
Alle Artikel ansehen
Kultur

Grenzkunstroute021: Die Freilichtausstellung mitten im Wald

Kunst im Wald - ja, das geht. Mal ist sie kaum zu sehen, weil sie sich so gut in die Natur einbringt, mal wirkt sie absurd und sticht völlig klar heraus. Auf der Grenzkunstroute am Grenzübergang Köpfchen kann man genau das in den nächsten Monaten erleben. Die Grenzkunstroute021 des Kukuk unter dem Motto "Heimat - fragil" lässt einen staunen, nachdenken und Kunst mal anders erleben. Mehr ...

Pukkelpop ja, aber Tomorrowland nein?!

"Wenn Pukkelpop geht, dann Tomorrowland gefälligst auch", sagt der flämische Innenminister Bart Somers. Und darüber will er anscheinend auch mit den Bürgermeistern der Festivalstädte Boom und Rumst diskutieren. Mehr ...