Musik

Bowie, Springsteen & Co: Immer mehr Musiker verkaufen ihre Autorenrechte

Kurz vor dem sechsten Todestag von Poplegende David Bowie am 8. Januar gab der US-Musikverlag Warner Chappell Music bekannt, dass er sämtliche Autorenrechte am Werk des britischen Musikers gekauft habe. Das Paket umfasst Hunderte Lieder, darunter Songs wie "Space Oddity", "Heroes" und "Let's dance". 250 Millionen Dollar soll Warner dafür gezahlt haben. Zuvor hatten kürzlich auch andere Künstler ihre Songrechte für Millionen verkauft. Warum tun sie das? Mehr ...