Meinung

Kommentar: Achtung, Ansteckungsgefahr!

Das Coronavirus ist uns in dieser Woche nähergekommen: Nicht nur dass Wintersportler in Norditalien mit ihm konfrontiert wurden und eine Familie aus Hergenrath zu den Urlaubern gehört, die in ihrem Hotel auf Teneriffa unter Quarantäne gesetzt wurden. Es traten auch erste Fälle in unmittelbarer Nähe, bei Heinsberg auf. Wie sollen wir darauf reagieren? Jedenfalls nicht, indem wir uns verrückt machen lassen. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 28. Februar 2020

Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus ist am Freitag in den Zeitungen allgegenwärtig. Die Leitartikler blicken neben den politischen und wirtschaftlichen Folgen der Epidemie auch auf die Lage im Bürgerkriegsland Syrien und auf das Leid der Aktionäre des Brauereiriesens AB Inbev. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 27. Februar 2020

Auf manchen Titelseiten sieht man zunächst die Geschichte einer Frau, die nach einem Schluck Wein gestorben ist. Im Fokus bleibt aber das Coronavirus beziehungsweise dessen ökonomische Folgen. Außerdem: der neue Bericht der EU-Kommission zur Wirtschaftslage in Belgien und die Kabbeleien zwischen N-VA und Open VLD. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 26. Februar 2020

Die Coronavirus-Krise bleibt das wichtigste Thema für die Zeitungen, insbesondere wegen der Ausbreitung auf Gebiete außerhalb Norditaliens wie Teneriffa. Damit ist es auch nachvollziehbar, dass die Leitartikler sich vor allem mit dem Virus und seinen bereits jetzt sichtbaren Folgen auf unser Leben beschäftigen. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 25. Februar 2020

Das Coronavirus ist nach dem dramatischen Ausbruch der Krankheit in Italien zurück auf fast allen Titelseiten und auch in den meisten Leitartikeln. Besondere Sorge gilt dabei dem psychologischen Umgang mit dem Virus. Daneben geht die Verurteilung des Filmmoguls Harvey Weinstein fast schon unter. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 24. Februar 2020

Es ist quasi ein Skandal mit Ansage: Der Karneval von Aalst hat erwartungsgemäß nicht auf seine Judenkarikaturen verzichtet und damit im In- und Ausland für teils heftige Reaktionen gesorgt. Auch die Zeitungen sind in ihren Leitartikeln gespalten über die Bewertung der Ereignisse. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 22. Februar 2020

Der Karnevalsumzug in Aalst, wo am Sonntag wahrscheinlich erneut umstrittene Darstellungen von Juden gezeigt werden sollen, beschäftigt die Zeitungen heute ebenso in ihren Kommentaren wie auch der EU-Sondergipfel und das Attentat von Hanau. Mehr ...

Kommentar: Ehre, wem Ehre gebührt

Als ob wir keine anderen Sorgen hätten! Keine Regierung in Sicht, Coronavirus im Anmarsch, unliebsame Winterstürme, die sich in schöner Regelmäßigkeit abwechseln. Und nun auch noch das: Empörte Zeitgenossen regen sich darüber auf, dass Politiker auf Gemeinde- und Gemeinschaftsebene geehrt wurden. Wo gibt es denn so was? Zum Glück haben wir den Karneval. Zwischen offizieller Schlüsselübergabe und Prinzenempfang stellt sich die Frage: Wieviel der Ehre darf's denn sein? Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 20. Februar 2020

Im Blickpunkt steht am Donnerstag die Benennung von Sabine Laruelle und Patrick Dewael zu königlichen Beauftragten. Die Zeitungen sind sich einig, dass die erste Aufgabe des neuen Duos wohl sein wird, die Wogen zu glätten. Viele Leitartikler bewerten die allgemeine Lage aber zunehmend pessimistisch. Mehr ...