Meinung

Die Presseschau von Dienstag, dem 11. Mai 2021

Der heutige Konzertierungsausschuss beherrscht sowohl Titelseiten als auch viele Leitartikel. Ein wiederkehrendes Motiv ist dabei die Sorge vor zu vielen beziehungsweise zu schnellen Lockerungen der Coronavirus-Schutzmaßregeln. Ebenfalls kommentiert werden die Pläne zu einem europäischen "Corona-Pass." Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 10. Mai 2021

Dieses Wochenende durften zum ersten Mal nach langen Monaten der Corona-Zwangsschließung die Terrassen der Cafés, Bars und Restaurants in Belgien wieder öffnen. Das und die Zuversicht der politisch Verantwortlichen, im Sommer größere Festivals erlauben zu können, sind die Hauptthemen der Leitartikler. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 8. Mai 2021

Das alles beherrschende Thema auf den Titelseiten und auch in den Leitartikeln der Zeitungen ist die Wiederöffnung der Außengastronomiebereiche in Belgien. Hierbei geht es vor allem um mögliche Folgen und die äußerst unglückliche Kommunikation der Regierung unmittelbar vor der Öffnung. Mehr ...

Kommentar: Impfen fürs Gemüt

In Deutschland sind die Lockerungen für Geimpfte inzwischen beschlossene Sache. In Belgien schreitet die Impfkampagne weiter voran. Und so stellt sich auch hier die Frage, wie lange welche Einschränkungen noch vertretbar sind. Dabei sollte jedoch nicht nur auf die Geimpften geblickt werden. Gerade die, die noch warten müssen, haben besondere Aufmerksamkeit verdient. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 7. Mai 2021

Titelseiten und Leitartikel beschäftigen sich heute mehrheitlich mit zwei Themen: Zum einen ist das der Lösungsvorschlag der Föderalregierung für das Rahmentarifabkommen für den Privatsektor; zum anderen der Vorstoß von US-Präsident Biden zur Aussetzung der Patente auf Coronavirus-Impfstoffe. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 6. Mai 2021

Das untypische Profil der neuen, jungen BPost-Geschäftsführerin Audrey Hanard beschäftigt heute die Zeitungen. Außerdem gibt es aufgrund guter Corona-Zahlen vorsichtigen Optimismus: Vielleicht ist sogar ein Auslandsurlaub drin. Ein weiteres Thema ist die "impfvorpfuschende“ Bürgermeisterin von Sint-Truiden. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 5. Mai 2021

Die Titelseiten stehen vor allem im Zeichen des großen Cyberangriffs auf Teile des belgischen Internets und der Debatte um den sogenannten "Corona-Pass" für Geimpfte. Letzteres ist auch das vorherrschende Thema für die Leitartikler. Aber auch die epidemiologische Situation im Land wird kommentiert. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 4. Mai 2021

Die Zeitungen befassen sich heute zunächst mit dem Corona-Pass. Einige Blätter kommen noch einmal zurück auf die Ereignisse vom Wochenende und sprechen von einem falschen Freiheitskampf. Behandelt werden auch das zunehmend negative Image der Ordnungskräfte, eine mögliche siebte Staatsreform und ein neu entbrannter "Kulturkampf" um den Klaps auf den Hintern. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 3. Mai 2021

Das große Thema ist die am Samstag wiederholte Veranstaltung im Brüsseler Bois de la Cambre "La Boum 2". Wie schon bei der ersten Auflage kam es zu schweren Ausschreitungen. Während für einige Zeitungen die Schuld eindeutig bei den Sicherheitskräften liegt, weisen andere auf den unmöglich erscheinenden Dialog zwischen beiden Seiten oder sehen gar eine Lektion in Sachen Reife. Mehr ...

Kommentar: Wer hat das Patentrezept?

Die Impfkampagne gegen das Coronavirus macht hierzulande weiter Fortschritte. Gleichzeitig wirft die Situation in Ländern wie Indien die Frage auf, wie der Pandemie weltweit beizukommen ist. Angesichts der ungleichmäßigen Verteilung der Impfstoffe fordern Schwellen- und Entwicklungsländer dazu auf, die Patente zeitweise auszusetzen, um selbst produzieren zu können. Wer verfügt hier über das Patentrezept? Mehr ...