Meinung

Die Presseschau von Mittwoch, dem 22. November 2017

Robert Mugabe ist in Simbabwe zurückgetreten – für die Zeitungen ist das Anlass zu Meldungen und Kommentaren. Sie beschäftigen sich auch mit der Vergabe der EU-Agenturen, suchtgefährdeten Grundschulkindern, der Berechnung der Renten und dem anstehenden Black Friday. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 21. November 2017

Die Titelseiten und Kommentare beschäftigen sich mit der innenpolitischen Krise in Deutschland – nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen. Außerdem gibt es für ein Fünftel der Brüsseler Jugendlichen scheinbar keine Perspektive. Und in Genk werfen zwei dubiose Prediger Fragen auf. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 20. November 2017

Der Lütticher Tennisprofi David Goffin schmückt die Titelseiten aller Zeitungen, er hatte es als erster Belgier ins Finale des Masters-Turniers in London geschafft. Außerdem geht es weiter um die Ausschreitungen vergangener Woche in Brüssel, schlechte Luft in der Hauptstadt und Lebensretterinnen im Kaninchenkostüm. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 18. November 2017

Das Verhalten der Polizei bei den jüngsten Ausschreitungen in Brüssel sorgt weiter für Aufregung. Außerdem sieht der N-VA-Finanzminister noch Chancen für einen ausgeglichenen Haushalt. Und Bart De Wever erhitzt wegen seiner Teilnahme an einer exklusiven Geburtstagsfeier die Gemüter. Mehr ...

Ausschreitungen in Brüssel: Ein Schlagstock ist kein Zauberstab – Ein Kommentar

Für Diskussionsstoff haben in dieser Woche vor allem die gewaltsamen Ausschreitungen in Brüssel gesorgt. Gleich zwei Mal innerhalb von nur fünf Tagen richteten vor allem minderjährige Jugendliche in Brüssel erheblichen Sachschaden an. Besonders aus Flandern hagelte es daraufhin Kritik an den Brüsseler Behörden wegen ihres angeblich zu zögerlichen oder laxen Eingreifens. Die Föderalregierung kündigte ihrerseits eine Politik der "Nulltoleranz" an. Doch sollte niemand glauben, dass es in diesem Zusammenhang schnelle Patentlösungen gibt. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 17. November 2017

Ausnahmslos alle Zeitungen berichten erneut von den Ausschreitungen am Mittwoch in der Brüsseler Innenstadt. Nun werden die Schuldigen gesucht und vor allem die Flämischen Zeitungen üben weiter heftige Kritik an den Brüsseler Politikern. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 16. November 2017

Die erneuten Krawalle in der Brüsseler Innenstadt sorgt für Schlagzeilen und Kommentare – diesmal erntet die Polizei auch Lob für ihr Vorgehen. Außerdem geht es um den geplanten Atomausstieg 2025. Der Kongo blickt interessiert nach Simbabwe. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 15. November 2017

Das Rekord-Tor von Fußballstar Romelu Lukaku im Freundschaftsspiel gegen Japan schmückt fast alle Titelseiten. Beinahe wäre das Spiel übrigens abgesagt worden. Weitere Themen sind spektakuläre Vorwürfe gegen einen belgischen Milliardär, die Energiewende und der Tag der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 14. November 2017

Die Krawalle von Samstagabend sorgen erneut für Titelgeschichten und Kommentare. Die Zeitungen befürchten nun Schlimmes für die anstehenden WM-Fußballspiele. Weitere Themen sind die geplante 30er Zone überall in Brüssel und mögliche Investitionspläne. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 13. November 2017

Aufreger des Tages ist das Verhalten der Polizei bei den Ausschreitungen in Brüssel am Samstagabend. Außerdem kommentieren die Zeitungen den Belästigungsskandal in der VRT, einen Protest-Marsch gegen die aktuelle Migrationspolitik, die Klimakonferenz in Bonn und Spannungen im Libanon. Mehr ...