Russland

Belgischer Botschafter in Moskau ins Außenministerium einbestellt

Der diplomatische Konflikt zwischen Belgien und Russland über eine angebliche Beteiligung belgischer Kampfflugzeuge an Bombardierungen in Syrien ist noch nicht beendet. Am Freitag wurde der belgische Botschafter in das russische Außenministerium in Moskau einbestellt. Mehr ...

EU-Gipfel mit schwieriger Tagesordnung

In der EU gibt es keine Pralinengipfel mehr - auch nicht am Donnerstag und Freitag. Auf der Tagesordnung des EU-Herbstgipfels stehen allesamt heikle Themen, vom Brexit über die Flüchtlingskrise und die Haltung gegenüber Russland bis hin zum wallonischen Nein zu Ceta. Mehr ...

Außenminister Reynders bestellt russischen Botschafter ein

Zwischen Belgien und Russland gibt es diplomatische Spannungen. Außenminister Reynders hat den russischen Botschafter in Brüssel einbestellt. Hintergrund sind die Behauptungen des Außenministeriums in Moskau, belgische F-16-Kampfflugzeuge seien mitverantwortlich für den Tod von sechs Zivilisten in Syrien. Mehr ...

Keine neuen Sanktionen gegen Russland wegen Syrien

Die Europäische Union wird nach Angaben ihrer Außenbeauftragten Mogherini keine Sanktionen gegen Russland wegen des Syrien-Konflikts beschließen. Ein solches Vorgehen sei von keinem EU-Land vorgeschlagen worden, sagte Mogherini beim Treffen der Außenminister der Union in Luxemburg. Mehr ...

Ringen um Waffenruhe in Syrien geht weiter

Die diplomatischen Bemühungen für eine Waffenruhe in Syrien gestalten sich weiterhin äußerst schwierig. US-Außenminister John Kerry erhebt schwere Vorwürfe gegen Russland. Trotzdem soll es weitere Gespräche geben. Die Außenminister der EU-Staaten treffen sich am Montag zu Beratungen in Luxemburg. Mehr ...