EU will nationale Gasspeicher zu 80 Prozent füllen

Die europäischen Energieminister halten an dem Ziel fest, die Gasspeicher bis zum Winter zu 80 Prozent zu füllen. Das erklärten sie bei ihrem Treffen am Montag in Luxemburg.

Mitgliedstaaten ohne eigene Speicherkapazitäten müssen 15 Prozent ihres jährlichen nationalen Verbrauchs in anderen Mitgliedstaaten lagern.

Die Maßnahme soll im kommenden Winter dazu beitragen, die Energieversorgung in der Europäischen Union zu sichern. Das wird nicht einfach sein, da Russland schon jetzt die Gaslieferungen an zwölf Mitgliedstaaten reduziert oder eingestellt hat.

Vor allem Deutschland, das ein Drittel seines Erdgases aus Russland bezieht, hat letzte Woche Alarm geschlagen. Belgiens Gasspeicher sind ihrem Zeitplan voraus und bereits zu 56 Prozent gefüllt.

belga/okr