EU könnte Pläne für Gold-Importverbot gegen Russland unterstützen

Die Europäische Union wird sich einem Importverbot für russisches Gold voraussichtlich anschließen.

Charles Michel, Ursula von der Leyen und Joe Biden in Elmau (Bild: Susan Walsh/AFP)

Charles Michel, Ursula von der Leyen und Joe Biden in Elmau (Bild: Susan Walsh/AFP)

Er sei zuversichtlich, dass sich der russische Goldsektor so ins Visier nehmen lasse, dass man nicht selbst zum Opfer negativer Auswirkungen werde, sagte EU-Ratspräsident Charles Michel am Sonntag beim G7-Gipfel im bayerischen Elmau.

Die G7-Staaten wollen nach Angaben von US-Präsident Joe Biden ein Importverbot für russisches Gold verkünden. Damit würden Russland Dutzende Milliarden Dollar Einnahmen aus diesem wichtigen Exportgut wegbrechen, teilte Biden auf Twitter mit.

Gold ist für Russland nach Energie das zweitwichtigste Exportgut.

dpa/vk

Ein Kommentar
  1. Marcel Scholzen eimerscheid

    Was für ein Quatsch.

    Dann läuft der Export eben über Drittstaaten wie mit dem Öl. Laut Focus Online vom 26.06.22 kaufen indische Firmen günstig Öl in Russland, verarbeiten es zu Treibstoff und verkaufen es teurer nach Europa.