König verlängert Mission von Koen Geens

König Philippe hat den Auftrag des CD&V-Politiker Koen Geens, die Weichen für die Bildung einer neuen Föderalregierung zu stellen, um eine Woche verlängert. Das gab der Palast nach dem Treffen zwischen Philippe und Geens am frühen Montagnachmittag bekannt.

König Phillippe empfängt Koen Geens (Bild: Thierry Roge/Belga)

König Phillippe empfängt Koen Geens (Bild: Thierry Roge/Belga)

Weder überschwänglich zuversichtlich, noch verzagt wirkte Koen Geens nach seinem Treffen mit dem König. Einblicke in den inhaltlichen Erfolg seiner bisherigen Bemühungen gab er nicht. „Wenn ich Signale für Lösungen entdecke, dann behalte ich die lieber für mich“, sagte Geens. „Aber ich kann immerhin sagen, dass ich bislang das Vertrauen von allen Parteien habe, um weiter nach Möglichkeiten zu suchen, um aus der aktuellen Situation herauszukommen.“

Weiter wolle er seine Anstrengungen besonders darauf richten, PS und N-VA in eine gemeinsame Regierungskoalition zu bewegen. Aber er sei auch offen für andere Möglichkeiten. Welche genau, deutete er nicht an.

„Das ist ein kompliziertes Land“, sagte er aber. „Das ist auch der Grund dafür, warum es eine Herausforderung und eine wirkliche Ehre ist, dass ich Wege finden soll, um eine Lösung herbeizuführen.“

belga/mh