N-VA

Groen-Abgeordnete Jessika Soors: Flandern ist mehr als N-VA und Vlaams Belang

Seit Tagen macht der Vlaams-Belang-Abgeordnete Dries van Langenhove von sich Reden: Als einer der beiden jüngsten Abgeordneten soll der Gründer der rechtsextremen Jugendorganisation Schield & Vrienden bei der ersten Sitzung am Donnerstag dem Parlamentsvorsitzenden assistieren. Die Groen-Abgeordnete Jessika Soors sieht sich als Gegengewicht zu den polarisierenden Kräften. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 20. Juni 2019

Viele Leitartikel beschäftigen sich heute mit Dries Van Langenhove und wie mit dem Vlaams Belang-Abgeordneten umgegangen werden soll anlässlich der heutigen konstituierenden Sitzung der Kammer. Derweil findet sich die N-VA im EU-Parlament in einer Zwickmühle wieder. Und auch Aufklärung in Gender-Fragen ist ein Thema. Mehr ...

N-VA im EU-Parlament zusammen mit spanischen Rechtsextremen

Die drei Europaabgeordneten der rechtsextremen spanischen Partei Vox wurden am Mittwoch offiziell in die euroskeptische Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten aufgenommen. Dort sitzen sie nun zusammen mit den drei belgischen Abgeordneten der N-VA. Besonders in Sachen Separatismus sind sich die beiden Formationen allerdings überhaupt nicht grün. Mehr ...

Ermittlungsverfahren gegen Dries Van Langenhove

Die Staatsanwaltschaft Gent hat offiziell ein Ermittlungsverfahren gegen Dries Van Langenhove eingeleitet. Dem Gründer der rechtsradikalen Vereinigung Schild&Vrienden wird unter anderem Verstoß gegen die Anti-Rassismus-Gesetzgebung und Negationismus zur Last gelegt. Mehr ...

PS-Politiker Magnette plädiert für Notregierung ohne N-VA

Der PS-Spitzenpolitiker Paul Magnette hat in der RTBF für eine Notregierung plädiert. Man müsse um jeden Preis verhindern, dass das Land in eine neue politische Dauerkrise stürzt, begründete Magnette seinen Vorstoß. "Deswegen wäre es wohl am besten, wenn man die derzeitige geschäftsführende Regierung um die Sozialisten und die Grünen aufstockt - vielleicht zunächst für einen begrenzten Zeitraum", sagte Magnette. Mehr ...

Di Rupo schließt die N-VA-Option nicht grundsätzlich aus

PS-Chef Elio Di Rupo scheint eine Koalition mit der N-VA nicht mehr grundsätzlich auszuschließen. In der RTBF erklärte Di Rupo, dass sich die Lage grundlegend verändern würde, wenn die N-VA von ihrer Forderung nach neuen institutionellen Reformen Abstand nehmen würde. Die N-VA bleibt allerdings ihrerseits bei ihrer bisherigen Position. Mehr ...