Föderalregierung

Die Presseschau von Dienstag, dem 27. Oktober 2020

Der Druck, auch in Flandern die Coronavirus-Schutzmaßregeln zu verschärfen, wie dies in der Wallonie und Brüssel bereits der Fall ist, wird immer größer. Vor diesem Hintergrund befassen sich viele Leitartikler einmal mehr mit der Art und Weise, wie in Belgien der Kampf gegen das Virus geführt wird. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 24. Oktober 2020

Ein Land im Krisenmodus. Am Freitag hat die wallonische Regierung eine Art Semi-Lockdown verhängt. Damit wurden gerade erst am Morgen beschlossene Maßnahmen innerhalb weniger Stunden schon wieder korrigiert. Eben diese Kakophonie wird heute von vielen Zeitungen heftig kritisiert. Mehr ...

Kammerdebatte: Corona-Schutzmaßregeln und geänderte Teststrategie

Belgien steckt mitten in der zweiten Corona-Welle. Die Maßnahmen, um es nicht zum Allerschlimmsten kommen zu lassen, sind bereits deutlich verschärft worden. Weitere strengere Vorgaben könnten bald folgen. Obendrauf kam dann noch die Entscheidung, die belgische Teststrategie grundlegend zu ändern. Die Corona-Lage und vor allem das Krisenmanagement waren die wichtigsten Punkte, zu denen Premierminister Alexander De Croo in der Kammer Stellung beziehen musste. Mehr ...

Corona-Tests: Ärzte und Vandenbroucke verärgert über Kommunikations-Leck

"Wir mussten schnell reagieren", das hat Gesundheitsminister Frank Vandenbroucke im VRT-Fernsehen zu der neuen Strategie bei den Corona-Tests gesagt. Es sollen nur noch Menschen mit Symptomen getestet werden, um Gesundheitsdienste und Labore zu entlasten. Diese Entscheidung wurde am Montag sehr überraschend bekannt, was bei Hausärzten für Ärger gesorgt hat. Aber eben nicht nur bei ihnen. Mehr ...

Schließung von Cafés und Restaurants sorgt für politische Misstöne und Rechtfertigungen

Seit Mitternacht sind verschiedene neue, strengere Vorschriften in Kraft, mit denen die rasend schnelle Ausbreitung des Coronavirus im Land gebremst werden soll. Am einschneidendsten und auch kontroversesten ist hierbei die landesweite Schließung aller Cafés, Kneipen und Restaurants für zunächst einen Monat. Dieser Beschluss ist im Konzertierungsausschuss von allen Regierungen des Landes gemeinsam getroffen worden. Trotzdem dauerte es nicht lange, bis die Fassade der Einmütigkeit bröckelte. Mehr ...