Presseschau

Die Presseschau von Samstag, dem 4. August 2018

Ryanair sorgt mit seinem angekündigten Streit erneut für Schlagzeilen und Kommentare – nach dem derzeitigen Stand wird es wohl am 10. August keinerlei Ryanair-Flüge in Belgien geben. Außerdem geht es um den Vorschlag eines Smartphone-Pfands. Und dann wird noch die Idee einer "Reföderalisierung" diskutiert. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 3. August 2018

Die neue Hitzewelle sorgt für Schlagzeilen und Kommentare, nun drohen auch der Wallonie Wasserrationierungen. Außerdem gibt es Gerüchte um einen Überraschungskandidaten für die N-VA. Und die MR fordert – im Gegensatz zur N-VA – eine Stärkung des Föderalstaates. Schließlich gibt es noch eine astronomische Zahl. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 2. August 2018

Der angekündigte Streik bei Ryanair ist heute Thema vieler Zeitungen – der Streik könnte zu höheren Ticketpreisen und damit zu weniger Vielfliegerei führen. Außerdem war gestern der Tag, an dem unsere Energieressourcen theoretisch aufgebraucht wären. Und das AKW Doel 3 liegt wieder still. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 1. August 2018

Ein Säureanschlag in Antwerpen sorgt vor allem in den flämischen Zeitungen für Schlagzeilen. Außerdem geht es um die Abschiebung von illegalen Kriminellen, das Verbot von Smartphones in französischen Schulen und die Lage in Syrien. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 31. Juli 2018

Die Zeitungen erinnern heute in ihren Schlagzeilen und Kommentaren an den 25. Todestag von König Baudouin, dem "Unsterblichen" – damals stand das Land regelrecht unter Schock. Außerdem geht es um neue Erkenntnisse im Fall Mawda, die Zustände bei Ryanair und den Umgang mit chinesischen Investoren. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 30. Juli 2018

Zunächst berichten die Zeitungen über Neuigkeiten im Fall der getöteten Mawda – der Fahrer des Kleinbusses wurde in Großbritannien inhaftiert. Außerdem geht es um einen Wutanfall des Premierministers, der Billigflieger Ryanair gerät in die Kritik und Israel hat unfreiwillig eine Ikone des Widerstands geschaffen. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 28. Juli 2018

Der Samstag ist traditionell der Tag der politischen Interviews: Charles Michel verteidigt sein Sommerabkommen, Sophie Wilmès ihren Haushalt und Alexander De Croo seine Entscheidung, den Telekom-Markt für einen vierten Anbieter zu öffnen. Die Hitzewelle sorgt dafür, dass sich die Zeitungen Gedanken zum Klima machen. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 27. Juli 2018

Zunächst blicken die Zeitungen auf die anhaltende Trockenheit. Außerdem geht es um den "schwarzen Börsentag" von Facebook. Und schließlich gibt es noch unterschiedliche Bewertungen vom Handelstreffen von Juncker und Trump in Washington. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 26. Juli 2018

Die allgegenwärtige Hitze und ihre Folgen bleiben natürlich wichtig. Großes Thema ist aber auch das Treffen zwischen Jean-Claude Juncker und Donald Trump, um einen Handelskrieg zwischen der EU und den USA abzuwenden. Außerdem: das WM-Wettfieber der Belgier und der andauernde Streik bei Ryanair. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 25. Juli 2018

Die verheerenden Waldbrände in Griechenland mit vielen Opfern prägen heute in Bildern und Schlagzeilen die Titelseiten der Zeitungen. Die Leitartikel beschäftigen sich aber erwartungsgemäß mit dem "Sommerabkommen", auf das sich die Regierungskoalition am Dienstag geeinigt hatte. Mehr ...