Presseschau

Die Presseschau von Samstag, dem 30. Mai 2020

Die geplante Lockerung der Ausgangsbeschränkungen im Horeca-Sektor ist heute ein großes Thema. Grundbedingung für weitere Lockerungen ist aber, dass die Epidemie weiter unter Kontrolle bleibt. Weil insbesondere die Kontaktpersonenrückverfolgung, das so genannte Tracing nach wie vor nicht richtig funktioniert, sind einige Zeitungen da aber durchaus skeptisch. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 29. Mai 2020

Viele Zeitungen machen erstmal auf mit dem erneuten Stühlerücken bei Fußball-Rekordlandesmeister RSC Anderlecht. Die Coronakrise wird natürlich weiterhin thematisiert, zunächst im Hinblick auf die Kehrtwende der Politik, was das Unterrichtswesen betrifft, aber auch auf die mögliche Wiederöffnung im Horeca-Sektor. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 28. Mai 2020

Die Wiederöffnung der Primarschulen und Kindergärten ist auf den meisten Titelseiten das wichtigste Thema. Die Leitartikel konzentrieren sich dagegen vor allem auf das gestern vorgestellte Wiederaufbaupaket der EU-Kommission, das Europa nach der Corona-Krise zurück auf die Beine helfen soll. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 27. Mai 2020

Die Leitartikel befassen sich weiter vor allem mit verschiedenen Aspekten der Corona-Krise. Unter anderem mit den psychologischen Folgen für Kinder, dem Horeca-Sektor, der Ungeduld der Menschen und den Problemen zum Beispiel beim Contact Tracing. Ein weiteres Thema ist der Corona-Rettungsplan der EU-Kommission. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 26. Mai 2020

Einige Zeitungen beschäftigen sich zunächst mit der Kontaktpersonennachverfolgung, also dem Tracing. Das scheint immer noch nicht richtig zu funktionieren. Im Mittelpunkt der Leitartikel steht aber ein Jahrestag: Vor einem Jahr haben wir gewählt. Und viele Zeitungen appellieren jetzt nachdrücklich an die Politiker, die Dauerkrise endlich zu beenden. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 25. Mai 2020

Die Politik ist zurück in den Leitartikeln. Beziehungsweise vor allem das Thema Suche nach einer Regierung auf föderaler Ebene. Im Fokus stehen aber auch die Lockerung der Coronavirus-Schutzmaßnahmen und die Saga um die föderalen Mundmasken. Außerdem: die Spannungen zwischen den USA und China. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 23. Mai 2020

Bei den flämischen Zeitungen steht heute zunächst das Thema Schulunterricht im Fokus. Leitartikler im Norden und Süden des Landes blicken zudem zurück auf die Wahlen vor einem Jahr und das, was seitdem passiert ist. Auch das Ende der Ausgangssperre und das Tragen von Atemmasken werden thematisiert. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 22. Mai 2020

Es ist vor allem die Entscheidung des Nationalen Sicherheitsrates über den Zugang zu den Zweitwohnungen, die die Leitartikler beschäftigt. Weitere Themen sind die Suche nach einer Regierung auf föderaler Ebene, der Einfluss der Coronavirus-Epidemie auf den Lebensstandard und das Verhalten der Menschen. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 20. Mai 2020

Düstere Wirtschaftsaussichten prägen zunächst einige Titelseiten. Parallel dazu scheint die Politik in den letzten Wochen mehr Vertrauen verspielt als gewonnen zu haben. In ihren Leitartikeln beschäftigen sich viele Zeitungen aber vor allem mit dem deutsch-französischen Vorschlag eines Hilfspaketes für die EU. Und alle loben sie diesen neuen Vorstoß hin zu mehr Solidarität. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 19. Mai 2020

Auf vielen Titelseiten sieht man zunächst die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und den französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron. Beide scheinen Europa wachrütteln zu wollen. In Belgien richten sich jetzt alle Blicke auf die heimische Politik, denn sehr bald werden richtungsweisende Entscheidungen getroffen werden müssen. Mehr ...