Presseschau

Die Presseschau von Mittwoch, dem 29. Dezember 2021

Gestern entschied der Staatsrat, dass die Schließung des Kultursektors unverhältnismäßig war. Dieses Urteil beschäftigte heute die Mehrzahl der Zeitungen. Welche Konsequenzen müssen daraus gezogen werden? Weitere Themen sind das Konzept des Konzertierungsausschuss und eine mögliche Impfpflicht. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 28. Dezember 2021

Die Zeitungen befassen sich heute mit den Auswirkungen der Corona-Krise und insbesondere mit dem wachsenden Unmut im Kultursektor. Die kulturellen Akteure nutzen jetzt alle juristischen Mittel, um die Aufhebung der Schließung des Sektors zu erreichen. Die Problematik ist politisch brisant, da sogar Mehrheitspolitiker die Entscheidungen der Regierung nicht mittragen. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 27. Dezember 2021

Die Leitartikel beschäftigen sich größtenteils mit der Protestaktion des Kultursektors gegen Schließungen in Brüssel. Einige Zeitungen loben die friedlichen Proteste, andere finden den zivilen Ungehorsam problematisch. Einige Blätter blicken auch auf das Leben des gestern verstorbenen Desmond Tutu zurück. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 24. Dezember 2021

Die Misstöne innerhalb der Regierung beherrschen heute die Titelseiten und Kommentare. Zunächst geht es um das gestern erzielte Abkommen über den Atomausstieg 2025. Und auch die Beschlüsse des Konzertierungsausschusses vom Mittwoch prägen weiter die Zeitungen. Da kommt die weihnachtliche Besinnlichkeit fast zu kurz. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 23. Dezember 2021

Die Beschlüsse des gestrigen Konzertierungsausschusses beherrschen heute die Titelseiten. Jeder sieht zwar ein, dass strengere Maßnahmen nötig sind. Dass die aber vor allem im Kultursektor gelten sollen, wird scharf kritisiert. Die Zeitungen sehen dahinter nur eine zynische Logik der Regierung. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 22. Dezember 2021

Im Vorfeld des Konzertierungsausschusses, der heute neue Maßnahmen im Kampf gegen Corona beschließen könnte, spekulieren die Zeitungen, welche Entscheidungen die Politiker gut oder weniger gut wären. Sorgen bereitet außerdem das Säbelrasseln von Russland an der Grenze zur Ukraine. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 21. Dezember 2021

Mit Blick auf den Konzertierungsausschuss spekulieren die Zeitungen über einen "Omikron-Schalter", der als neue Maßnahme im Kampf gegen Corona eingeführt werden könnte. Außerdem freuen sie sich über die Entscheidung, das Impfen von Kindern auf freiwilliger Basis zu ermöglichen. Weitere Kommentare beschäftigen sich mit Rassismus-Vorfällen im belgischen Fußball. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 20. Dezember 2021

Der Konzertierungsausschuss vom Mittwoch wirft schon seine Schatten voraus. Offensichtlich ist keine wesentliche Verschärfung der Maßnahmen zu erwarten. Doch ruft das bei den Zeitungen eine gewisse Unruhe hervor. Mit Sorge blicken sie auch auf die heikle Frage der Kinderimpfung sowie auf die Debatte um den Atomausstieg. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 18. Dezember 2021

Die Zeitungen beschäftigen sich zunächst mit der galoppierenden Inflation und - damit verbunden - mit der Lohn-Index-Frage. Daneben stehen die Omikron-Variante und die Impfung von Kindern heute weiter im Mittelpunkt. Dabei werden besonders die Booster-Impfung und das Einhalten der bereits geltenden Vorsichtmaßnahmen hervorgehoben. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 17. Dezember 2021

Auf den Titelseiten dreht sich weiter alles um die Corona-Problematik. Unter anderem geht es um die Impfung von Kindern, die Boosterimpfung und uneinheitliche Reisebeschränkungen innerhalb der EU. Neben Corona wird auch die von der flämischen Regierung geplante Einführung eines verpflichteten Arbeitsdienstes für Langzeitarbeitslose thematisiert. Mehr ...