Presseschau

Die Presseschau von Freitag, dem 21. Juni 2019

Patrick Dewael, der Alterspräsident der Kammer, steht heute im Fokus vieler Titelseiten und Leitartikel. Er hat es nämlich geschafft, dass die konstituierende Sitzung des Parlaments nicht zu einem Spektakel degenerierte. Weitere Themen sind der nächste Kammervorsitzende und die "Klatschmohn"-Idee von Ecolo. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 20. Juni 2019

Viele Leitartikel beschäftigen sich heute mit Dries Van Langenhove und wie mit dem Vlaams Belang-Abgeordneten umgegangen werden soll anlässlich der heutigen konstituierenden Sitzung der Kammer. Derweil findet sich die N-VA im EU-Parlament in einer Zwickmühle wieder. Und auch Aufklärung in Gender-Fragen ist ein Thema. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 19. Juni 2019

Viele Zeitungen blicken zunächst auf den Mordfall Valentin, in dem das Urteil gefallen ist. Ansonsten beschäftigen sich die Leitartikel mit diversen Themen: dem Vlaams Belang in den Parlamenten, der Abgeordnetenzahl, dem zweiten Bericht der Informatoren, der deutschen Pkw-Maut und auch Facebooks neuer Kryptowährung. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 18. Juni 2019

Dries Van Langenhove ist zurück in den Schlagzeilen und Leitartikeln, gegen den Schild&Vrienden-Gründer und unabhängigen designierten Vlaams Belang-Abgeordneten wurde ein offizielles Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das dürfte auch den Druck auf die N-VA erhöhen. Außerdem: der "Klatschmohn"-Vorstoß von Ecolo. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 17. Juni 2019

Heute dreht sich alles um Politik: Zum einen ist der zweite Zwischenbericht über mögliche Koalitionen auf föderaler Ebene fällig. Derweil lanciert Ecolo in der Wallonie eine neue Idee, während in Flandern Bart De Wever weiter mit dem Vlaams Belang verhandelt. Und apropos N-VA: Theo Francken sorgt auch mal wieder für Wirbel. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 15. Juni 2019

Die Zeitungen schütteln in ihren Leitartikeln den Kopf über die weiter aussichtslos erscheinende Lage, eine neue Regierungskoalition auf föderaler Ebene bilden zu können. Außerdem kommentieren sie die Rückführung von Kindern belgischer IS-Kämpfer und die brenzlig erscheinende Lage im Persischen Golf. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 14. Juni 2019

Einige Zeitungen machen mit der Ankunft des Roten Teufels Eden Hazard in Madrid auf. Grundsätzlich geht es heute jedoch um Politik: zunächst gibt es einen Kommunikationskrieg zwischen PS und N-VA und dann ist auch die Polemik um die Rückführung belgischer Kinder von IS-Kämpfern. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 13. Juni 2019

Einige Blätter machen mit der Rückkehr von Kindern belgischer Syrienkämpfer auf. Ein großes Thema sind weiterhin die Nachwirkungen der Wahlen vom 26. Mai und die Koalitionsgespräche: Viele scheinen eine Oppositionskur zu bevorzugen. Schließlich geht es auch noch ums Klima. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 12. Juni 2019

Die PS hat am Dienstag in der Wallonie Konsultationsgespräche mit der PTB geführt. Die Leitartikler thematisieren das genauso wie die Beschäftigung der CD&V mit sich selbst und den Erfolg eines Start-up-Unternehmens aus Gent. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 11. Juni 2019

Immer noch hat Belgien keine Föderalregierung und auch in den Regionen geht die Regierungssuche weiter. Das kommentieren die Zeitungen genauso wie die Einigung auf eine weltweite Steuerregelung für internationale Technologie-Unternehmen als auch die Suche nach einem Nachfolger von Theresa May. Mehr ...