Presseschau

Die Presseschau von Dienstag, dem 31. Dezember 2019

Es ist der letzte Tag des Jahres 2019 – was sich natürlich auch auf den Titelseiten und in den Leitartikeln widerspiegelt. Neben ihren Neujahrswünschen für die Leser blicken die Zeitungen außerdem sowohl zurück auf das ausklingende Jahr, als auch auf das, was das kommende bringen könnte oder sollte. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 30. Dezember 2019

Eine Aussage von Flanderns N-VA-Ministerpräsident Jan Jambon über die Kindergeldbezüge von Asylbewerberfamilien sorgt insbesondere innerhalb der flämischen Regierung für Ärger. Im südlichen Landesteil steigt derweil offenbar die Bereitschaft für eine neue Staatsreform. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 28. Dezember 2019

Die Zeitungen ziehen heute schon eine Bilanz des ausklingenden Jahres. "Wut", "Klima" und "Irrsinn" sind Worte, die immer wieder auftauchen. Aber auch die Lebensfähigkeit einer deutschsprachigen Region wird untersucht. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 27. Dezember 2019

Nethys sorgt heute mal wieder für Schlagzeilen. Offenbar wurden die Bankkonten der früheren Manager jetzt eingefroren, unter anderem die von Stéphane Moreau. Außerdem geht es um das mutmaßliche Gehirn der Anschläge von Paris und Brüssel, Oussama Atar. Weitere Themen sind eine Hetzjagd und die "Renaissance" der Stadt Brüssel. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 24. Dezember 2019

Die Zeitungen machen auf mit dem anstehenden Weihnachtsfest und nehmen die heutige Feier zum Anlass, um für Warmherzigkeit und Aufmerksamkeit füreinander zu plädieren. Aber auch der eskalierende Streit bei der VRT und eine androhende neue Flüchtlingskrise in Syrien werden thematisiert. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 23. Dezember 2019

Vor allem in den flämischen Zeitungen geht es zunächst um den Streit an der Spitze der VRT. Der rechtsextreme Vlaams Belang scheint derweil in Flandern weiter den Wind in den Segeln zu haben. Und einige glauben, dass sein Einfluss auf die Politik mehr denn je sichtbar ist. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 21. Dezember 2019

Die Zeitungen befassen sich weiter mit der Informationsmission rund um die Bildung einer neuen Föderalregierung. Infrage käme jetzt auch eine "Vivaldi-Koalition", die jedoch keineswegs den Wahlergebnissen vom 26. Mai entspräche. Es geht auch um das "historische" Klimaabkommen von der EU und eine umstrittene Aktion der Novartis-Gruppe. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 20. Dezember 2019

Die Informatoren Bouchez und Coens müssen am Freitag dem König ihren Bericht vorlegen. Das kommentieren die Zeitungen genauso wie den gestrigen Streik bei der Bahn, das Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump, eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zum Katalonienstreit und die Erhöhung des Leitzinses in Schweden. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 19. Dezember 2019

Das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump kommentieren die Zeitungen genauso wie die Fusion von Fiat und Peugeot, die Modernisierung belgischer Panzerfahrzeuge, das Zurückrudern des flämischen Ministers Wouter Beke und den Kampf gegen die Drogenmafia in Antwerpen. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 18. Dezember 2019

Auf einigen Titelseiten sind heute Panzer und Flugzeuge zu sehen. Vor allem geht es jedoch in den Zeitungen wieder um die Innenpolitik. Auch bei der Open VLD stehen Vorstandswahlen an. In puncto Regierungsbildung scheint es langsam aber sicher nur noch zwei Optionen zu geben: Ein Regenbogen oder Neuwahlen. Mehr ...