Presseschau

Die Presseschau von Mittwoch, dem 30. Januar 2019

Die Brexit-Saga geht nach den gestrigen Abstimmungen im britischen Parlament weiter und ist damit auch für die Zeitungen Thema. Daneben sind es die Rede König Philippes beim Neujahrsempfang und das Klima, die im Mittelpunkt stehen. Außerdem: die "IS-Kinder" und die Lage in Venezuela. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 29. Januar 2019

Die Zeitungen beschäftigen sich mit verschiedenen Themen: von den neuesten Zahlen zur Armut, der digitalen Revolution bei Steuererklärungen und einer neuen Steuer-Idee der SP.A über Regionalismus, Klimademos und den Erfolg der Grünen bis hin zur nächsten Runde im "Inami-Nummern-Krieg" ist am Dienstag alles mit dabei. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 28. Januar 2019

70.000 Menschen sind am Sonntag in Brüssel für eine entschlossenere Klimapolitik auf die Straße gegangen - die Mobilisierungsfähigkeit scheint also ungebrochen. Dementsprechend stehen die Bewegung und die Reaktionen - insbesondere der flämischen Nationalisten auf sie - im Fokus der Zeitungen. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 26. Januar 2019

Heute beschäftigen die Leitartikler sich – wieder einmal – mit dem Klima beziehungsweise dem Klimaprotest der Schüler. Der hat nämlich immer weiteren Zulauf und auch langsam aber sicher wachsenden Einfluss auf die Politik. Und auch die Weltwirtschaftslage und China sind Themen. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 25. Januar 2019

Die Titelseiten und Kommentare drehen sich heute um zwei große Themen: Zum einen ist da der immer populärer werdende Protest der Schüler für das Klima. Zum anderen, insbesondere in den flämischen Zeitungen, der Tod des Philosophen Etienne Vermeersch. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 24. Januar 2019

Die Zeitungen beschäftigen sich in ihren Leitartikeln zunächst mit der Bahn, genauer gesagt mit ihrer (Un-)Pünktlichkeit. Aber auch der angekündigte Generalstreik und die Themen des Wahlkampfs sind im Fokus, ebenso wie der heutige, inzwischen dritte Klimaprotest der Schüler und der deutsch-französische Freundschaftsvertrag. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 23. Januar 2019

Großes Thema ist heute der anstehende nationale Streik vom 13. Februar. Der Clash zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften beschäftigt viele Zeitungen auch in ihren Kommentaren. Fest steht jetzt schon: Die Kaufkraft wird zu einem Wahlkampfthema. In Flandern gibt es eine heikle Debatte über das Recht auf Kinder. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 22. Januar 2019

Die Affäre um die humanitären Visa kommentieren die Zeitungen heute ebenso wie die Kandidatur eines prominenten Juden für die N-VA, die Suche nach einem Nachfolger für CDH-Präsident Benoît Lutgen, die aktuellen Lohnverhandlungen, Flanderns Attraktivität für ausländische Investoren und den Brexit. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 21. Januar 2019

Die Zeitungen weisen auf mangelnde Verkehrskonzepte hin, die tragbare Alternativen zum Auto bieten könnten. Außerdem kommentieren sie zu den Aussichten der Grünen bei den anstehenden Wahlen, den Parteivorhaben allgemein, den Europawahlen und zur Affäre um die humanitären Visa. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 19. Januar 2019

„Das Bild von Francken bröckelt“, titelt De Standaard. „Francken bekam zwei Mal Hinweise“, so die Schlagzeile bei De Morgen. Die Affäre um die Vergabe von humanitären Visa an Christen aus Syrien und dem Irak gegen jeweils mehrere tausend Euro beschäftigt die Zeitungen weiter. Het Laatste Nieuws fragt dazu: Ist Theo Francken, der bis zum 8.... Mehr ...