Presseschau

Die Presseschau von Freitag, dem 29. Juli 2022

Die Affäre um die Krim-Reise der neuen belgischen Außenministerin Hadja Lahbib beschäftigt die Leitartikel weiter. Daneben geht es aber auch um den Umgang mit anderen undemokratischen Regimen, insbesondere im Rahmen der Maßnahmen zur Bewältigung der Energiekrise. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 28. Juli 2022

Im Norden des Landes und damit in den flämischen Zeitungen sorgt derzeit vor allem ein Konflikt zwischen flämischen Pfadfindern und einer wallonischen Gemeinde für Wirbel. Die frankophonen Blätter sind in ihren Leitartikeln hingegen eher international ausgerichtet, hier steht insbesondere der Kongo im Fokus. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 27. Juli 2022

Die meisten Zeitungen kommentieren heute die Einigung der EU-Energieminister auf einen Gas-Notfallplan, aber auch die ausbleibende Reaktion der Finanzmärkte. Weiteres Thema ist der Menschenhandel-Skandal um die Baufirma Borealis. Dabei gehen einige Leitartikler auch auf andere Formen der Ausbeutung in unserem Land ein. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 26. Juli 2022

Heute geht es vor allem um Pläne der EU-Kommission, nach denen alle Mitgliedsstaaten ihren Gas-Verbrauch einschränken sollen. Weitere Themen sind eine Idee des Ecolo-Ko-Vorsitzenden Jean-Marc Nollet, um dem Arbeitskräftemangel entgegenzuwirken, und die Kontroverse um die flämische Fernsehserie "F.C. De Kampioenen". Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 25. Juli 2022

Von den Titelseiten strahlen heute die belgischen und dänischen Sieger der Tour de France und auch einige Leitartikel ziehen heute Tour-Bilanz. Weitere Themen sind Russlands Bombenangriffe auf Odessa, die das Abkommen zur Getreideausfuhr gefährden, sowie der Umgang mit Klimawandel und Energiekrise. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 23. Juli 2022

Alle Zeitungen beleuchten heute ausgiebig das frische Atomabkommen zwischen Engie und der belgischen Regierung über die angestrebte Laufzeitverlängerung zweier Reaktoren. Viele warnen vor allem vor den damit verbundenen finanziellen Risiken für den Steuerzahler. Schuld seien alle Regierungen seit 2003. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 22. Juli 2022

In den Zeitungen kommt der Nationalfeiertag nur am Rande vor. Im Fokus steht heute vielmehr erstmal Italien, wo nach dem Rücktritt von Ministerpräsident Mario Draghi jetzt Neuwahlen anstehen. Kommentiert wird ebenfalls die jüngste Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 20. Juli 2022

Die Zeitungen machen auch heute mit der Hitzewelle auf, die inzwischen aber ausklingt. Das große Thema ist die Rentenreform, die in der Nacht von Montag auf Dienstag beschlossen wurde. Kein einziger Leitartikel ist positiv. Die meisten Zeitungen geben vor allem der PS die Schuld. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 19. Juli 2022

Im Fokus steht heute zunächst die Hitzewelle, die Europa fest im Griff hat. In diesem Zusammenhang beklagen einige Zeitungen die Tatsache, dass nichtsdestotrotz eine wirkliche Klimaschutzdebatte nicht zustande kommt. Zweites großes Thema sind die Pläne von Finanzminister Van Peteghem über eine Steuerreform, die den nächsten Streit innerhalb der Regierung ankündigen. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 18. Juli 2022

Es wird dringend Zeit zu handeln, um etwas gegen den Klimawandel zu tun, meinen einige Zeitungen angesichts der Hitzewelle, die Belgien bevorsteht. Außerdem kommentieren sie die stockenden Verhandlungen zur Rentenreform, die hohen Lebensmittelpreise und den Kampf gegen die Drogenmafia in Antwerpen und Brüssel. Mehr ...