Presseschau

Die Presseschau von Freitag, dem 15. Juli 2022

Ziemlich kritisch schauen die Zeitungen auf die Gedenkfeierlichkeiten von Donnerstag zum Jahrestag der Überschwemmungen. Außerdem fordern sie die Regierung dazu auf, angesichts der vielen Probleme auch unbequeme Entscheidungen zu treffen und analysieren den Krieg in der Ukraine. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 14. Juli 2022

Die Zeitungen kommen heute zurück auf die Flutkatastrophe, die vor allem in der Wallonie vor genau einem Jahr für 39 Todesopfer sorgte. Zweites großes Thema ist der Abschlussbericht eines flämischen Untersuchungsausschusses, der nach dem Tod eines Kleinkindes in einer Krippe Anfang Februar ein vernichtendes Urteil fällt. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 13. Juli 2022

Die Zeitungen beschäftigen sich heute mit Tinne Van der Straetens Idee für eine Übergewinnsteuer für den Energie-Sektor und mit den nicht enden wollenden Diskussionen um die angestrebte Rentenreform. Weitere Themen sind der schwächelnde Euro und die Fotos des Weltraumteleskops James Webb. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 12. Juli 2022

In den Leitartikeln herrschen zwei Themen vor: zunächst die mehr als fragwürdigen Geschäftspraktiken des Fahrtenvermittlers Uber unter anderem in Belgien, die im Rahmen der "Uber Files" bekanntgeworden sind. Aber auch die Abhängigkeit insbesondere Deutschlands von russischem Gas wird ausgiebig kommentiert. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 11. Juli 2022

Die Titelseiten der Zeitungen stehen heute vor allem wieder im Zeichen des Sports. Die Leitartikel hingegen befassen sich unter anderem mit dem heutigen Tag der Flämischen Gemeinschaft, dem föderalen Politikbetrieb, dem nahenden Jahrestag der Flut und auch mit den chaotischen Zuständen im Flugsektor. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 9. Juli 2022

Das Erinnern an die Überschwemmungskatastrophe vor fast genau einem Jahr steht im Mittelpunkt der Zeitungskommentare, die sich aber auch mit geplanten Neuerungen bei der Corona-Impfkampagne beschäftigen, mit einer Fusion zwischen zwei belgischen Unternehmen und zwei Frauen mit ungewöhnlichen Lebenswegen. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 8. Juli

Die allermeisten Titelseiten und auch Leitartikel stehen heute ganz im Zeichen des Rücktritts des britischen Premierministers Boris Johnson. Dabei werden oft auch Parallelen zum ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump gezogen. Aber auch über die Zeit nach Johnson wird bereits nachgedacht. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 7. Juli 2022

Die Titelseiten und auch viele Leitartikel blicken gebannt nach Großbritannien, wo Premierminister Boris Johnson immer stärker ins Taumeln zu geraten scheint. Der zweite Schwerpunkt der Kommentare liegt auf dem grünen EU-Label für Energiegewinnung mittels Nuklear- und Gastechnologie. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 6. Juli 2022

Die Zeitungen feiern ausgiebig den ersten Etappensieg des Belgiers Wout Van Aert bei der diesjährigen Tour de France. Die Leitartikel befassen sich aber vor allem mit drei heißen innenpolitischen Eisen: der Steuerreform, Vorschlägen der Expertengruppe für Kaufkraft und Versorgungssicherheit und einem Gefangenen-Deal mit dem Iran. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 5. Juli 2022

Die Zeitungen beschäftigen sich mit den am Montag bekannt gewordenen Ergebnissen des Expertenberichts zur Stärkung der Kaufkraft sowie mit den politischen Reaktionen darauf. Auch die erneuten Flugstreichungen, mit denen Brussels Airlines den Arbeitsdruck senken will, werden thematisiert. Mehr ...