Eupen

Juristischer Nachwuchs-Wettkampf in Eupen

In Anwaltsserien wie "The good Wife" oder "Suits" haben es alle schon gesehen: juristische Auseinandersetzungen zwischen Anzugträgern. Was da so einfach und gekonnt aussieht, muss in der Realität erst einmal gelernt werden. Dazu findet jetzt die IRMCC in Eupen statt. Dabei spielen Jurastudenten Anwalt und können sich so auf den Ernstfall vorbereiten. Mehr ...

Helmut Berg: Gelebtes europäisches Unternehmertum

Vor 37 Jahren hat Helmut Berg sein Ingenieurbüro in Aachen-Vetschau gegründet. Seitdem ist es stetig gewachsen. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen 45 Mitarbeiter an drei Standorten, unter anderem auch in Eupen. Helmut Berg, ein Paradebeispiel grenzüberschreitenden Unternehmertums, ist im Februar 65 Jahre alt geworden und hat einen Teilrückzug ins Rentnerleben angetreten. Mehr ...

Landung von Rettungshubschraubern in Ostbelgien: Normen nicht erfüllt

Die Krankenhäuser in Eupen, St. Vith, Malmedy und Verviers erfüllen nicht die Normen, die für den Abtransport eines Patienten mit dem Rettungshubschrauber vom Unfallort zum Krankenhaus gelten. Das sagte Gesundheitsminister Antoniadis in einer Antwort auf eine Frage des Ecolo-Abgeordneten Freddy Mockel. Mehr ...

Wetzlarbad 1933: Kirche fordert sittliches Verhalten

Der Bau des neuen Wetzlarbades hat in den letzten Jahren immer wieder Politik und Bevölkerung beschäftigt. Das ist aber nichts Neues, denn vor mehr als 80 Jahren, als das Wetzlarbad eröffnet wurde, gab es auch Diskussionen - zwar ganz anderer Art, aber es gab sie. Denn damals schaltete sich plötzlich die katholische Kirche ein. Mehr ...

Jubiläum: 200 Jahre Pfarrbibliothek St. Nikolaus

Die Pfarrbibliothek St. Nikolaus Eupen war die erste ihrer Art in unserer ländlichen Region. Sie wurde vor 200 Jahren gegründet und das Jubiläum soll gefeiert werden. Dazu wurde am Mittwoch das Programm vorgestellt. Mehr ...

Konzertierte Aktion gegen Atomkraftwerke

Die Aktionsgruppe "Stop Tihange" will Klage gegen den belgischen Staat einreichen. Am 21. April wollen Mitglieder der Aktionsgruppe in mehreren Städten bei der belgischen Polizei vorstellig werden Mehr ...

Jockel Kremer: Ein Unikat geht in Rente

Ende des Monats ist Schluss für Georg "Jockel" Kremer. Nach 42 Jahren Laufbahn geht er, fast 62-jährig, in Pension - nicht zu verwechseln mit Ruhestand. Kaum jemand hat der DG und ihrer Hauptstadt Eupen so sehr seinen Stempel aufgeprägt wie er - nicht als Politiker, nicht als Behördenchef, sondern als Verwaltungsangestellter. Als Mann des Wortes und der Tat, ein Multitalent mit einem Hang zum ausschweifenden Überzeugungsvortrag. Mehr ...