Rallye Argentinien: Tänak nach kurzem Auftakt an der Spitze, Neuville auf fünf

Die erste Bestzeit des WM-Laufs in Argentinien geht an Toyota-Fahrer Ott Tänak. Thierry Neuville startet mit der fünftschnellsten Zeit in das fünfte Wochenende der Rallye-Weltmeisterschaft 2019.

Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul im Hyundai i20 WRC bei der Rallye Argentinien (Bild: Austral/Hyundai Motorsport)

Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul im Hyundai i20 WRC bei der Rallye Argentinien (Bild: Austral/Hyundai Motorsport)

Beim kurzen Auftakt der Rallye Argentinien Donnerstagabend hat sich Ott Tänak im Toyota Yaris WRC an die Spitze gesetzt. Er legte die 1,9 Kilometer in 1:58,6 Minuten zurück und war damit 1,6 Sekunden schneller als Sébastien Ogier im Citroën C3 WRC und 1,7 Sekunden schneller als sein Teamkollege Kris Meeke.

Auf Platz vier bis sechs folgen die drei Hyundai i20 WRC von Andreas Mikkelsen, Thierry Neuville und Dani Sordo. Thierry Neuville war 2,1 Sekunden langsamer als Tänak und belegt Platz fünf.

Als WM-Spitzenreiter muss Neuville am Freitag als Erster auf die Strecke – auf Schotter eigentlich ein Nachteil. Da es in den letzten Tagen in der Region um Córdoba aber geregnet hat, könnte das ihm die Karten spielen.

Alle Fahrer erwarten schwierige Bedingungen. Der Freitag der Rallye Argentinien startet um 8:08 Uhr (13:08 belgischer Zeit).

wrc/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150