Rallye Schweden: Suninen vorn, Neuville auf sieben, Ogier und Latvala draußen

Der erste volle Tag der Rallye Schweden hat es in sich. Sébastien Ogier und Jari-Matti Latvala bleiben im Schnee stecken. Thierry Neuville verliert Zeit - Schuld sind die schlechte Startposition, aber auch ein Dreher. An der Spitze gibt es einen Zweikampf zwischen Teemu Suninen und Ott Tänak.

Teemu Suninen/Markko Salminen im Ford Fiesta WRC bei der Rallye Schweden

Teemu Suninen beendet den Tag an der Spitze (Bild: Micke Fransson/AFP)

WP8: Jetzt landet Jari-Matti Latvala neben der Strecke in einem Schneewall und kommt nicht ins Tagesziel. Teemu Suninen beendet den Tag an der Spitze, verliert allerdings Zeit, weil der Lampenbaum seines Fiestas sich löst. Der Finne hat nur noch zwei Sekunden Vorsprung auf Ott Tänak. Andreas Mikkelsen rückt auf Platz drei, der Norweger hat 17,8 Sekunden Rückstand.

Thierry Neuville beendet den Tag auf Platz sieben mit 52,7 Sekunden Rückstand. Auf den Rängen vier bis sechs liegen Elfyn Evans, Esapekka Lappi und Sébastien Loeb. Kris Meeke liegt auf Platz acht nur 0,4 Sekunden hinter Neuville.

WP7: Elfyn Evans fährt Bestzeit und verbessert sich vom sechsten auf den fünften Platz. Zweitschnellste sind Jari-Matti Latvala und Sébastien Loeb. Loeb macht drei Plätze gut und zieht an Lappi, Neuville und Meeke vorbei auf Platz sechs.

Thierry Neuville, der nach dem Ausfall von Ogier als Erster startet und mit den schlechtesten Streckenbedingungen zurechtkommen muss, belegt nun den achten Platz. Teemu Suninen verteidigt die Führung mit fünf Sekunden Vorsprung auf Latvala und 13 Sekunden auf Tänak.

Jari-Matti Latvala bestreitet dieses Wochenende seine 197 WM-Rallye und bricht damit den Rekord - allerdings hatte er sich den Tag sicher anders vorgestellt (Bild: Toyota Gazoo Racing)

Jari-Matti Latvala bestreitet dieses Wochenende seine 197 WM-Rallye und bricht damit den Rekord – allerdings hatte er sich den Tag sicher anders vorgestellt (Bild: Toyota Gazoo Racing)

WP6: Sébastien Ogier rutscht in eine Schneemauer und bleibt stecken. Da an dieser Stelle keine Zuschauer stehen, ist der Tag für Ogier gelaufen. Thierry Neuville gibt einen weiteren Platz ab und belegt nun den siebten Rang hinter Elfyn Evans.

Teemu Suninen fährt Bestzeit, nimmt Jari-Matti Latvala 7,5 Sekunden ab und geht in Führung. Zwischen den beiden Finnen liegen nun 5,7 Sekunden. Weitere 2,3 Sekunden dahinter folgt Ott Tänak. Andreas Mikkelsen auf Platz vier hat schon 26 Sekunden Rückstand.

WP5: Da das gesamt Feld nun einmal über die drei Wertungsprüfungen gefahren ist, klagen vor allem die ersten Starter über schwierige Streckenbedingungen. Auch Thierry Neuville: „Das ist keine Schnee-Rallye mehr, jetzt ist es eine Schotter-Rallye. Ich hatte keine Spikes mehr auf den Reifen und habe mich gedreht.“ Neuville rutscht vom vierten auf den sechsten Platz ab und liegt nun nur noch 0,3 Sekunden vor Sébastien Ogier.

Jari-Matti Latvala übernimmt die Führung von Ott Tänak. Teemu Suninen bleibt Zweiter, Tänak ist nun Dritter. Die drei liegen innerhalb von 3,7 Sekunden. Vierter und Fünfter sind nun Kris Meeke und Andreas Mikkelsen. Die Bestzeit geht an Elfyn Evans, der nach dem Dreher vom Vormittag den achten Platz belegt.

Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul im Hyundai i20 beim Shakedown der Rallye Schweden (Bild: Fabien Dufour/Hyundai Motorsport)

Thierry Neuville verliert am Freitag Zeit (Bild: Fabien Dufour/Hyundai Motorsport)

Stand am Mittag

Zum Start in den ersten vollen Tag der Rallye Schweden geht Ott Tänak in Führung. Platz zwei belegt zunächst Sébastien Ogier, der dann aber wegen des frischen Schnees auf Platz fünf zurückfällt. Thierry Neuville beendet den Vormittag hinter Teemu Suninen und Jari-Matti Latvala auf dem vierten Platz. Marcus Grönholm ist draußen.

WP4: Schnellster zum Abschluss der ersten Schleife ist nun wieder Ott Tänak, der die Führung vor Teemu Suninen auf 5,5 Sekunden ausbaut. Jari-Matti Latvala ist nur 0,2 Sekunden langsamer als Tänak und verdrängt Thierry Neuville vom dritten auf den vierten Platz – allerdings nur um 0,4 Sekunden. Neuville hat sechs Sekunden Rückstand auf Spitzenreiter Tänak. Er liegt 8,4 Sekunden vor Seb Ogier.

Gaststarter Marcus Grönholm landet im Wald. Für den zweifachen Weltmeister ist der Tag zu Ende. Für alle anderen startet der Nachmittag um 13:54 Uhr.

Ott Tänak/Martin Järveoja im Toyota Yaris WRC bei der Rallye Schweden (Bild: Toyota Gazoo Racing)

Ott Tänak übernimmt Freitagmorgen die Spitze der Rallye Schweden, gibt sie aber an Teemu Suninen ab (Bild: Toyota Gazoo Racing)

WP3: Die Bestzeit geht diesmal an den Finnen Teemu Suninen im Ford Fiesta, der auf den zweiten Platz rückt und 3,5 Sekunden Rückstand auf Spitzenreiter Ott Tänak hat. Sébastien Ogier verliert durch frischen Schnee als Erster auf der Strecke Zeit und fällt auf Platz fünf zurück. Thierry Neuville fährt die drittschnellste Zeit und bleibt Dritter. Er liegt 0,7 Sekunden hinter Suninen und 1,2 Sekunden vor Jari-Matti Latvala.

WP2: Ott Tänak fährt Bestzeit und übernimmt die Führung von Thierry Neuville, der auf Platz drei abrutscht. Tänak liegt drei Sekunden vor Ogier, zwischen Ogier und Neuville liegen 0,8 Sekunden. „Alles in Ordnung. Ich hätte etwas mehr angreifen können, aber es ist schwierig, bei solchen Bedingungen Vollgas zu geben“, meinte Neuville im Ziel.

Dicht hinter Neuville folgen Jari-Matti Latvala und Teemu Suninen. Andreas Mikkelsen fällt von Platz drei auf sechs, dahinter liegen Esapekka Lappi und Kris Meeke. Sébastien Loeb, der seit langer Zeit nicht mehr auf Schnee gefahren ist, belegt den neunten Platz.

Elfyn Evans ist nach einem Dreher nur Elfter. Das gleiche Schicksal traf Gaststarter Marcus Grönholm, der bis auf Platz 23 durchgereicht wurde.

Rallye Schweden: Thierry Neuville an der Spitze

wrc/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150