Deutschsprachige Gemeinschaft erhöht Impfkapazitäten

Die Impfkapazitäten der Impfzentren in Eupen und St. Vith werden allmählich erhöht. Bereits in dieser Woche wurde in den beiden Zentren eine dritte Impflinie geöffnet.

Im Coronavirus-Impfzentrum in Eupen (Illustrationsbild: Melanie Ganser/BRF)

Im Coronavirus-Impfzentrum in Eupen (Illustrationsbild: Melanie Ganser/BRF)

Nächste Woche sollen dann jeweils fünf Impflinien offen sein. Das erklärte Gesundheitsminister Antonios Antoniadis in der Plenarsitzung vom Montag.

Darüber hinaus sollen ab Januar beide Zentren an den vollen fünf Tagen geöffnet sein. Grund ist die Boosterimpfung, die in den nächsten Wochen und Monaten an die gesamte Bevölkerung verabreicht werden soll.

ale