PDG

Kein echter Karneval – viel Verständnis

Aus Fettdonnerstag und Rosenmontag wird in diesem Jahr bekanntlich ein langer Aschermittwoch. Aus Vorbereitungen für die tollen Tage sind Absagen geworden, so auch der Empfang der "Au Wiever" und Möhnen im Eupener Parlament. Das Altweiberkomitee Eupen-Kettenis wollte die Absage aber dazu nutzen, schon auf den nächsten Karneval hinzuweisen. Deshalb gab es am Mittwoch ein nüchternes Treffen im Parlament. Mehr ...

DG-Gemeinden bekommen neues Buchhaltungssystem

Im Eupener Parlament ist am Montagabend auch die Anpassung einer ganzen Reihe von Geschäftsführungsverträgen verschiedener in der DG aktiven Institutionen debattiert und verabschiedet worden. Dies sorgte für wenig Reibereien oder Ablehnung bei der Abstimmung. Große Meinungsunterschiede gab es aber bei einem Dekretentwurf zur Abänderung der Gemeindeaufsicht. Konkret ging es um die Vereinheitlichung der Buchhaltungen der DG und ihrer neun Gemeinden. Mehr ...

PDG weiter im Zeichen von Corona

Aus der vorübergehend geschlossenen Grundschule des Königlichen Athenäums St. Vith sind weitere 21 Schüler und drei Lehrer positiv auf Corona getestet worden. Damit steigt die Zahl auf insgesamt 35 Infizierte. Keiner der Betroffenen hat sich mit der neuen britischen Virus-Variante angesteckt. Das sagte Unterrichtsministerin Lydia Klinkenberg am Montagabend im Eupener Parlament. Sowohl Kindergarten als auch Primarschule sind letzten Freitag für eine Dauer von zehn Tagen geschlossen worden. Mehr ...

Ecolo will Lehrermangel in der DG vorbeugen

Der Fachkräftemangel im Bildungswesen ist ein Problem, das in den nächsten Jahren noch akuter wird, sagt der PDG-Abgeordnete Andreas Jerusalem von Ecolo. Der Primarschullehrer aus Raeren hat am Donnerstag einen Resolutionsvorschlag mit einer ganzen Reihe von Maßnahmen vorgestellt - mit dem Ziel, das Bildungswesen in Ostbelgien zu stärken. Mehr ...

Bürgerdialog im Parlament: Fachausschüsse nehmen Stellung zum Thema Pflege

Wie können die Pflegebedingungen verbessert werden? Das erste Thema des Bürgerdialogs in Ostbelgien hätte aktueller nicht sein können. Trotz Zeitdruck und erschwerter Bedingungen durch die Corona-Krise hat die Bürgerversammlung ihre Aufgabe gemeistert und 14 Handlungsempfehlungen für die Politik ausgearbeitet. Die zuständigen Parlamentsausschüsse haben sich ausführlich damit beschäftigt und am Mittwochabend im Parlament dazu Stellung genommen. Mehr ...