Von Leykaul über Ruitzhof bis zum Kreuz im Venn: Wanderung entlang verschobener Grenzen

Die Gemeinden Bütgenbach, Monschau und Weismes organisieren am Samstagnachmittag eine historische Themenwanderung. Anlass sind die Grenzverschiebungen nach dem Inkrafttreten des Versailler Vertrages vor hundert Jahren.

Die Wanderung startet um 14 Uhr am früheren Bahnhof in Leykaul. Sie führt zur Exklave Ruitzhof, die durch die Angliederung der Vennbahn an Belgien vom Monschauer Land abgetrennt wurde.

Weiter geht es dann zum Kreuz im Venn. Es liegt heute auf dem Gebiet der Gemeinde Weismes, wird aber immer noch von der Kalterherberger Pfarre unterhalten.

mitt/sp

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Thomas Klose

    Sehr schöne und informative Wanderung. Würde auch gerne an ähnlichen Themenwanderungen teilnehmen.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150