Hohes Venn

Wintereinbruch in der Region weniger schlimm als erwartet

Nach ersten Schneefällen vergangene Woche hat sich der Winter rund um das Hohe Venn jetzt richtig angemeldet - allerdings weniger drastisch als in den Prognosen erwartet: Seit Sonntagabend liegt die Landschaft in den Hochlagen unter einem weißen Teppich. Das Wetter stellte auch den ein oder anderen Verkehrsteilnehmer vor Probleme. Mehr ...

Den Ernstfall testen: Feuerwehren trainieren im Hohen Venn

Wer am Samstag von Eupen aus in Richtung Venn unterwegs war - oder umgekehrt – dem sind bestimmt auf Höhe des Kreisverkehres Drossart die vielen Einsatzwagen der Feuerwehr aufgefallen. Aber keine Sorge, gebrannt hat es im Venn nicht, sondern dort wurde ein Test absolviert, an dem gleich mehrere Hilfeleistungszonen beteiligt waren. Mehr ...

Was nach einem Wildunfall zu tun ist

Der Herbst ist da, und damit ist bei Autofahrern wieder erhöhte Wachsamkeit gefragt: Nässe und Laub auf den Straßen, frühe Dunkelheit und schlechte Sicht gefährden den Verkehr. Auch der Wildwechsel stellt eine Gefahr dar, vor der Polizei und Forstämter immer wieder warnen. Mehr ...

Wünsche an den Wolf

Der Wolf im Hohen Venn hat letzte Woche den Namen Akela bekommen. Doch sind alle Menschen froh über den Wolf im Wald? Der BRF hat im Hohen Venn einige Wanderer befragt und deren Fragen einem Wolfsexperten vorgelegt. Mehr ...

Wolf im Venn heißt jetzt Akela

Der Wolf, der im Hohen Venn lebt, soll den Namen Akela bekommen. Das hat der WWF bekanntgegeben. Das Netzwerk Wolf hatte eine Umfrage gestartet, dabei standen fünf Namen zur Auswahl. Mehr ...

Neues „Kreuz der Verlobten“ im Venn eingeweiht

Wer von Baraque Michel aus durchs Hohe Venn wandert, hat es vielleicht schon mal gesehen: das "Kreuz der Verlobten". Es erinnert an das tragische Schicksal eines jungen Brautpaares, das im Winter 1871 im Venn ums Leben kam. Das Erinnerungskreuz wurde jetzt erneuert und am Samstag im Rahmen einer Wallfahrt eingeweiht. Mehr ...

Hohes Venn: Name für Wolf gesucht

Der Wolf ist seit einigen Jahren zurück in Europa. Offiziell haben sich drei Wölfe in Belgien niedergelassen. In der Provinz Limburg sind es zwei Tiere, das Wolfspaar Naya und August. Der Wolf, der sich im Hohen Venn niedergelassen haben soll, ist nach bisherigem Kenntnisstand noch immer Single. Dafür soll er jetzt wenigstens einen Namen bekommen. Mehr ...

Brand im Hohen Venn unter Kontrolle

Ein Feuer hat am Mittwochnachmittag am Rande des Hohen Venns gewütet. Nach Angaben der Feuerwehr war eine Fläche von etwa einem Hektar betroffen. Mehr ...