Presseschau

Die Presseschau von Mittwoch, dem 25. März 2020

Das Coronavirus hat ein weiteres "Opfer" gefordert: Die Olympischen Spiele in Tokio werden dieses Jahr nicht stattfinden. Dieser sportliche Tiefschlag beschäftigt auch die Leitartikler. Daneben sind es aber vor allem die wirtschaftlichen Folgen und Maßnahmen, auch mit Blick auf die Zukunft, die im Fokus stehen. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 24. März 2020

Die Zeitungen greifen die mögliche erste Verlangsamung der Coronavirus-Ausbreitung im Land auf. Außerdem: das soziale Sicherheitsnetz, die Missstände bei der Schutzausrüstung, Behandlungsprioritäten und die Frage nach flächendeckenden Tests. Auch die wirtschaftlichen Maßnahmen werden kommentiert. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 23. März 2020

Die Coronavirus-Pandemie hat das Land weiter fest im Griff. Und damit auch die Zeitungen, die sich in ihren Leitartikeln unter anderem mit den Problemen bei den Schutzmasken und Detektionstests befassen. Auch die wirtschaftlichen Maßnahmen und das Verhalten von Bürgern und Politikern stehen im Fokus. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 21. März 2020

Auf den Titelseiten dominieren heute zunächst die Grenzschließungen wegen der Corona-Krise. In den Leitartikeln geht es dann vornehmlich um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie und darum, was möglicherweise folgt, wenn dieser Alptraum endlich vorbei ist. Viele streuen auch Mahnungen zur Einhaltung Ausgangssperre ein. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 20. März 2020

Die neue beziehungsweise alte Föderalregierung findet auf den Titelseiten am Freitag kaum Platz, wohl aber in den Leitartikeln der Zeitungen. Die beschäftigen sich außerdem noch mit den langfristigen Folgen der Corona-Krise und den Auswirkungen der Ausgangssperre auf Menschen, denen es bereits nicht gut geht. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 19. März 2020

Ausgangssperre: Viele Zeitungen berichten ausgiebig über die neue Situation. In den Krankenhäusern bereitet man sich indes auf den Krisenfall vor. Und auch in der Wirtschaft schrillen alle Alarmglocken. Nur beklagen viele Zeitungen, dass Belgien eigentlich gar nicht die nötigen Mittel hat, um der Wirtschaft zu helfen. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 17. März 2020

Corona-Krise und kein Ende. Viele Zeitungen plädieren offen für die Verhängung eines totalen Lockdowns, nach dem Vorbild von Italien, Spanien und Frankreich. Einige Blätter üben auch scharfe Kritik an der politischen Klasse des Landes, die es selbst in der schlimmsten Krise seit Jahrzehnten nicht schafft, Einigkeit an den Tag zu legen. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 14. März 2020

Auf den Titelseiten wie auch in den Leitartikeln kennen die Zeitungen heute nur ein Thema: Die Corona-Pandemie und die Reaktion der Föderalregierung darauf. Viele rufen zu mehr Gemeinschaftssinn in der Krise auf. Manch einer sieht auch Chancen für positive Veränderungen durch die Einschnitte. Mehr ...