EU: Impfzertifikat für Reisen soll nur noch neun Monate gültig sein

Die EU-Kommission rät den Mitgliedsstaaten, die Gültigkeit des Impfzertifikats für Reisen in der EU zu verkürzen. Es soll auf neun Monate nach der vollständigen Impfung beschränkt werden.

Reisende am Brussels Airport (Bild: Kenzo Tribouillard/AFP)

Illustrationsbild: Kenzo Tribouillard/AFP

Nach diesen neun Monaten wäre eine Auffrischimpfung nötig, um frei zu reisen. Als Alternative könne ein negativer Corona-Test dienen.

Die EU-Staaten dürfen eigenständig entscheiden, welche Einreisebestimmungen gelten. Allerdings appelliert die EU an die Staaten, einheitliche Regeln anzuwenden.

vrt/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150