EU treibt Notfallplanung für Brexit voran

Die EU muss sich nach Worten ihres Brexit-Chefunterhändlers Michel Barnier intensiv auf die Möglichkeit eines ungeregelten Brexits einstellen.

Michel Barnier

Michel Barnier (Archivbild: Thierry Charlier/AFP)

Nach einem Gespräch mit dem luxemburgischen Regierungschef Xavier Bettel sagte Barnier, dass man mit allen Hauptstädten an allen Hypothesen arbeite.

Kurz vor einem für Montagabend in Brüssel geplanten Treffen mit dem britischen Brexit-Minister Stephen Barclay bekräftigte Barnier, dass die EU den mit Premierministerin Theresa May ausgehandelten Austrittsvertrag „nicht wieder öffnen werde.“

Die EU wolle alles tun, um eine harte Grenze auf der irischen Insel zu vermeiden. Der EU-Binnenmarkt müsse aber geschützt werden.

Brexit: May lehnt Vorschlag der Opposition ab

dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150