Jasper Philipsen gewinnt Scheldepreis

Der Belgier Jasper Philipsen hat die 109. Ausgabe des Scheldepreises gewonnen.

Jasper Philipsen gewinnt den Scheldepreis (Bild: David Stockman/Belga)

Jasper Philipsen gewinnt den Scheldepreis (Bild: David Stockman/Belga)

Der Fahrer vom Alpecin-Fenix-Team siegte auf der Strecke zwischen Terneuzen in den Niederlanden und Schoten (Provinz Antwerpen) im Sprint. Für den 23-Jährigen aus Limburg ist es der erste Saisonsieg.

Auf Platz zwei und drei fuhren der Ire Sam Bennet und der Brite Marc Cavendish (beide Deceuninck-Quick Step).

Laurenz Rex aus Raeren (Bingoal Pauwels Sauces WB) musste das Rennen frühzeitig beenden.

belga/vrt/vk/km

2 Kommentare
  1. Rauw Erik

    Es kamen nur 77 Fahrer am Ziel. Rex hat mit 4 anderen Msnschaftsfahrern das Rennen aufgegeben .

  2. BRF-Webredaktion

    Hallo Herr Rauw,
    vielen Dank für den Hinweis, die Meldung wurde aktualisiert.
    BRF-Webredaktion