Blindes Vertrauen: Eine etwas andere Saisonvorbereitung für Thierry Neuville, Nicolas Gilsoul & Kollegen

Der Kurs ist vorgegeben, sie sitzen zu zweit im Auto und die Zeit wird gestoppt. Soweit alles wie immer. Aber der Fahrer sitzt mit verbundenen Augen hinterm Steuer. Die Saison 2021 ist für die vier Hyundai-Duos mit einer besonders kniffligen Aufgabe gestartet.

Nicolas Gilsoul lotst Thierry Neuville mit besonderen Hilfsmitteln durch den Parcours (Bild: Hyundai Motorsport)

Nicolas Gilsoul lotst Thierry Neuville mit besonderen Hilfsmitteln durch den Parcours (Bild: Hyundai Motorsport)

Eine Woche vor dem geplanten Saisonstart stecken die WRC-Teams mitten in den Vorbereitungen. Neben den Testfahrten im Süden von Frankreich hat sich Hyundai dieses Jahr aber auch noch etwas Besonderes einfallen lassen: eine Demonstration, wie wichtig die Chemie zwischen Fahrer und Beifahrer ist.

Die Aufgabe für die vier Hyundai-Duos: im Serienfahrzeug i30 N einen Parcours abfahren und dabei möglichst alle Verkehrshütchen stehenlassen – der Fahrer mit verbundenen Augen, geleitet durch die Stimme des Beifahrers und ein kleines Extra für die „Wasserdurchfahrt“.

Twitter

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Die „Ergebnisse“

Thierry Neuville – Nicolas Gilsoul: Acht Kegel umgefahren, Zeit: 3:08 Minuten
Dani Sordo – Borja Rozada: 13 Kegel umgefahren, Zeit: 1:58 Minuten
Ott Tänak – Martin Järveoja: Drei Kegel umgefahren, Zeit: 1:45 Minuten
Craig Breen – Paul Nagle: Fünf Kegel umgefahren, Zeit: 1:34 Minuten

Ernst wird es für die WM-Fahrer nächste Woche beim Saisonauftakt in Monte Carlo. Nach derzeitigem Stand soll die Rallye gefahren werden, allerdings mit stark verändertem Programm und ohne Zuschauer.

mitt/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150