Ott Tänak gewinnt Rallye Chile

Der Este Ott Tänak hat die Premiere der Rallye Chile gewonnen und damit seinen zweiten Saisonsieg gefeiert. Sébastien Ogier verteidigte Platz zwei vor Sébastien Loeb und übernimmt die WM-Führung von Thierry Neuville, der nach einem Unfall ausgeschieden war.

Ott Tänak gewinnt die Rallye Chile (Bild: Toyota Gazoo Racing)

Ott Tänak gewinnt die Rallye Chile (Bild: Toyota Gazoo Racing)

Toyota-Fahrer Tänak gewann mit 23,1 Sekunden Vorsprung auf Sébastien Ogier im Citroën. Sébastien Loeb verpasste den zweiten Platz um 7,1 Sekunden. Für Loeb ist es das erste Podium mit seinem neuen Arbeitgeber Hyundai. Auf Platz vier und fünf kamen die beiden Ford-Fahrer Elfyn Evans und Teemu Suninen.

Tänak fuhr auch die Bestzeit in der Power Stage und nimmt dadurch das Maximum von 30 Punkten mit. Mit 112 Zählern schiebt er sich in der WM-Wertung vor Thierry Neuville (110). Sébastien Ogier sammelt 22 Punkte, steht nun bei 122 Punkten und ist neuer Spitzenreiter der Weltmeisterschaft. Thierry Neuville fällt vom ersten auf den dritten Platz zurück.

Thierry Neuville zu seinem Unfall: „Wir haben Glück gehabt“

wrc/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150