Impfzentren in Eupen und St. Vith schließen Mitte Dezember

Die DG schließt Mitte Dezember die beiden Impfzentren in Eupen und St. Vith. Das hat Gesundheitsminister Antonios Antoniadis mitgeteilt. Am 15. Dezember werden sie ihren Betrieb einstellen.

Das Impfzentrum in Eupen (Bild: Chantal Delhez/BRF)

Das Impfzentrum in Eupen (Bild: Chantal Delhez/BRF)

Zur Begründung heißt es, dass die beiden Impfzentren nicht mehr benötigt werden. Über 87 Prozent der Erwachsenen in der DG sind vollständig geimpft. 66 Prozent haben ihre Impfung ein erstes Mal aufgefrischt. Die zweite Auffrischung nahmen bisher 24 Prozent in Anspruch.

Wegen der momentan entspannten Corona-Lage und der geringen Nachfrage nach der zweiten Auffrischung gebe es keinen Bedarf mehr, die Impfzentren weiter zu betreiben. Es sollen kleinere Stützpunkte geschaffen werden, die punktuell öffnen werden, heißt es weiter.

Auch die Corona-Testzentren im Eupen Plaza und im Zelt in St. Vith werden bis spätestens Ende Januar des kommenden Jahres abgebaut. Ebenso soll die sogenannte Kontakt-Tracingzentrale ihren Dienst bis spätestens zum März einstellen.

Die Corona-Hotline für Fragen der Bürger soll hingegen weiter angeboten werden.

mitt/fk

2 Kommentare
  1. Willy Hoffmann

    Ohhh nein, wie und wo bekommen denn dann die Leute ihre 5, 6….. Spritze? Das wäre ja furchtbar, wenn die nivht verabreicht würde.

  2. Königs Katja

    Ja das das ist eine gute Frage Herr Willy Hoffmann. Ich bin ihrer Meinung auch,das habe ich mich auch gefragt. Ich bin mir auch sicher das unsere Ministerium nicht alle geimpft wurden. Und wenn dann bestimmt auch nicht vier Mal.