3 Kommentare

Kommentar hinterlassen
  1. Nach dem Durchlesen einiger Ideen in den Werken des Martin Speers bleibt festzustellen, dass es sich bei diesem "Europa-Aktivisten" auch nur um ein Opfer des ideologischen Schubladen-Denkens aus der Ära Merkel handelt.
    Er erzählt oft von der Flucht seiner Eltern aus dem Osten, und vergisst dabei, dass es mitunter eine neo-marxistische EU-Politik mit Berliner Federführung ist, die eine Selbst-Sabotage des Vereinigten Europas verursacht. Der Brexit sollte zu denken geben, nicht ein Theoretiker Martin Speer.
    Schade.

  2. Herr Hezel

    Im Gegensatz zu Ihnen, überlasse ich das Denken nicht anderen.Auch laufe ich nicht gedankenlos jedem politisch korrektem Phänomen hinterher.Das Selberdenken müssen Sie noch was üben.Aber keine Sorge Sie schaffen das.Etwas unbequem und ungewohnt am Anfang, aber mit der Zeit gewöhnt man sich ans Selberdenken.Es hat fast nur Vorteile, kaum Nachteile.
    Schönen Sonntag noch.