Hochwasserkatastrophe: Rotes Kreuz verteilt Sachspenden für zwölf Millionen Euro

Das Belgische Rote Kreuz hilft den von der Hochwasserkatastrophe getroffenen Gemeinden mit weiteren zwölf Millionen Euro. Das gab die Hilfsorganisation am Dienstag bekannt.

Flutkatastrophe: Rotes Kreuz Eupen übernimmt Spendendatenbank des ÖSHZ (Bild: Simonne Doepgen/BRF)

Illustrationsbild: Simonne Doepgen/BRF

Das Geld stammt aus Spenden. Landesweit hat das Rote Kreuz nach der Hochwasserkatastrophe 40 Millionen Euro gesammelt. Zwanzig Millionen Euro sind bereits geflossen.

Konkret stellt das Rote Kreuz den am stärksten getroffenen Gemeinden, darunter auch Eupen, Wohncontainer zur Verfügung.

In Chaudfontaine sind es Haushaltsgeräte und ein öffentlicher Waschsalon.

Der Gemeinde Limbourg spendet das Rote Kreuz Hunderte Bautrockner, um die betroffenen Häuser zu trocknen.

belga/vk

Ein Kommentar
  1. Frank Mandel

    Und 12.000 Mahlzeiten am Tag, ganz großes Kino.