Nach Corona-Ausbruch: Kaleido schließt Gemeindeschule in Born

46 Kinder besuchen normalerweise die Gemeindeschule samt Kindergarten in Born. Nun sind Kinder und Mitarbeiter in Quarantäne. Der Grund: Mehrere Corona-Fälle waren aufgetaucht, weitere Kinder zeigten Symptome. Kaleido hat daraufhin eine Schulschließung empfohlen.

Die Gemeindeschule Born ist wegen mehrerer Corona-Fälle vorübergehend geschlossen. Nach Angaben des Schulschöffen Patrick Heyen sind zwei Schulkinder sowie eine Lehrperson positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Kaleido ließ die Schule daraufhin schließen. Am Freitagmorgen wurden dann Mitarbeiter und Schüler vor Ort getestet. Eine weitere Testaktion wird nächste Woche folgen.

Wie aus dem Schulumfeld zu erfahren war, wurden einige Kinder nicht erneut getestet und müssen auch nicht in Quarantäne, nachdem sie schon in den vergangenen 90 Tagen positiv getestet worden waren.

Auch in der Paul Gerardy-Grundschule in Burg-Reuland musste übrigens eine Schulklasse wegen eines Corona-Ausbruches geschlossen werden. Die Betroffenen konnten sich am Freitagnachmittag beim Corona-Test-Drive-In in St. Vith testen lassen.

mitt/rasch/sp

Ein Kommentar
  1. Lorena Sauren

    In Lichtenbusch ist auch eine Klasse in Quarantäne.