Hitze: Eisenbahnschienen weiß angestrichen

Infrabel hat rund 17 Kilometer Eisenbahnschienen in Lüttich, Namur und Libramont weiß angestrichen. Auslöser für das Experiment ist die Hitze.

Bahngleise (Illustrationsbild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Illustrationsbild: Nicolas Maeterlinck/Belga

Die sorgt dafür, dass sich die Eisenbahnschienen ausdehnen. Die weiße Farbe soll dafür sorgen, dass die Schienen nicht ganz so heiß werden. Infrabel testet nun diese Technik, die in wärmeren Ländern auch an Hauswänden angewandt wird.

Die Eisenbahnschienen speichern die Hitze, und somit kann die Temperatur auf den Gleisen oft 20 Grad wärmer sein, als die Umgebungstemperatur.

Sollte sich nach dem Sommer zeigen, dass der Test erfolgreich war, ist es möglich, dass die Technik auf das gesamte Netzwerk angewendet wird.

meuse/lo