Zum Schutz der Wölfe: Petition für Jagdverbot um Weismes

Mehr als 7.700 Personen haben eine Petition unterzeichnet, die sich für ein Jagdverbot in einem Umkreis von 25 km um Weismes einsetzt.

Akela, der Wolf im Hohen Venn (Bild: Roger Herman)

Akela, der Wolf im Hohen Venn (Archivbild: Roger Herman)

Dadurch sollen Wölfe, die sich in der Region aufhalten, geschützt werden.

Die Unterzeichner fordern ein Jagdverbot bis zum nächsten Frühjahr. Es wird vermutet, dass der Wolf mit dem Namen Akela in der Umgebung von Weismes einer Wölfin begegnet ist. Jetzt hoffen Naturliebhaber, dass sich ein Wolfsrudel bilden kann.

In der Wallonischen Region war das Jagen wieder ab dem 4. Mai erlaubt worden.

meuse/mz

8 Kommentare
  1. Mertin,Herbert

    Unbedingt ein Jagdverbot durchsetzen.
    Alles andere ist doch Blödsinn.

  2. Sven Noltemeyer

    Nun, ich halte ein Jagdverbot für Blödsinn und ich erkläre auch gerne weshalb.
    1. Die Erfahrungen aus dem benachbarten Ausland haben gezeigt, dass ein Jagdverbot unnötig ist. Sollte das Habitat eine Ansiedlung zulassen, wird sich der Wolf dort auch ansiedeln.
    2. Ein Jagdverbot stellt einen schwerwiegenden Eingriff in die Rechte der Grundbesitzer oder Jagdausübungsberechtigten dar.
    3. Die Jagd ist in den Zeiten des Klimawandels für unsere sehr in Mitleidenschaft gezogenen Wälder schlichtweg unverzichtbar. Wiederaufforstungsmaßnahmen wären zum Scheitern verurteilt. Und nein, da reichen 1 oder 2 Wölfe nicht aus. Die Petition ist in meinen Augen ein unüberlegter Schnellschuss.

  3. Simone Maarouf

    Ich bin auch für ein Jagdverbot, denn die Natur regelt sich von selbst, dauernd der Eingriff in die Natur richtet mehr Schäden an, als gedacht.!!!! LG Simone

  4. Lirian Imeri

    SCHÜTZT DIE WÖLFE !

  5. Albertine Agirkaya

    Wölfe leben und in Ruhe lassen.

  6. Sonja Drummer

    Der Mensch soll Tier und Natur endlich in Ruhe lassen…

  7. Heinz Hallmann

    Wölfe sind immer ein seeehr guter Naturregulator und deshalb……dauerhaftes Jagdverbot!!!!

  8. Michaela thissen

    Die Tiere und die Natur brauchen nicht den Menschen aber wir die Tiere und die Natur sie reguliert und regeneriert sich völlig ohne das Zutun des Menschen wie in verschiedenen National Parks es nachweislich schon ist