Alain Mathot muss wegen Korruptionsvorwurf vor Gericht

Der PS-Politiker Alain Mathot muss sich vor dem Strafgericht verantworten.

Alain Mathot (Archivbild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Alain Mathot (Archivbild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Das hat die Lütticher Ratskammer am Montagvormittag entschieden.

Dem früheren Bürgermeister von Seraing wird Korruption beim Bau der Müllverbrennungsanlage von Intradel in Herstal vorgeworfen. Alain Mathot hat eine Verwicklung in die Affäre stets bestritten.

belga/mh

Kommentar hinterlassen
5 Kommentare
  1. Marcel Scholzen Eimerscheid

    Wie der Vater
    So auch der Sohn

  2. Alexander Hezel

    Der Vater wurde von allen Vorwürfen freigesprochen, nur zur Info.

  3. Nancy Schmitz

    @A.Hezel : wo Rauch ist ist auch Feuer !

  4. Alexander Hezel

    @N. Schmitz: Glücklicherweise urteilt die Justiz nicht auf der Grundlage von Rauchschwaden und Hörensagen von Feuer. Haben Sie das Feuer gesehen? Können Sie es beweisen? Nein. Damit geht ihre Unterstellung ‚in Rauch auf‘. Nach ihrer Vorstellung von Justiz wären wir immer noch im Mittelalter, wo jeder jeden aufgrund von Gerüchten bezichtigte und auf dem Scheiterhaufen landete. Und tatsächlich in Feuer aufging! Wer sagt mir denn, dass sie selbst nicht straffällig geworden sind – wo Rauch ist, ist ihnen zufolge ja auch Feuer, oder?

  5. Marcel Scholzen Eimerscheid

    Herr Hezel. Danke fuer die Info und Belehrung. Nur ich wusste das auch. Mathot junior ist bis jetzt auch noch nicht verurteilt worden. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150