National

ÖSHZ-Brüssel erstattet Anzeige gegen Pascale Peraïta

Der ÖSHZ-Rat der Stadt Brüssel hat Anzeige gegen seine ehemalige Präsidentin, die PS-Politikerin Pascale Peraïta, erstattet. Die Ratsmitglieder werfen Peraïta vor, die Konditionen eines lukrativen Pachtvertrags für ein Schloss am Stadtrand von Brüssel geändert zu haben, ohne das zuvor mit dem ÖSHZ-Rat abzusprechen. Mehr ...

Wasser wird wieder einmal teurer

Dass Wasser auch in unseren Regionen mal knapp werden kann, hat gerade die Hitzewelle der vergangenen Woche gezeigt: Die Maas führte so wenig Wasser, dass man sie zu Fuß durchqueren konnte, und die Landwirte klagten über zu wenig Wasser für ihre Pflanzen. Da scheint es wenig verwunderlich, wenn am 1. Juli der Preis für Wasser wieder steigen soll. Doch ist das wirklich der Grund für die Preiserhöhung? Mehr ...

Busse in Flandern werden am Wochenende bestreikt

In Flandern wird der öffentliche Bus- und Straßenbahnverkehr am kommenden Wochenende bestreikt. Die Gewerkschaften der Nahverkehrsgesellschaft De Lijn haben am Dienstagvormittag beschlossen, von Freitagmorgen bis Montagabend die Arbeit niederzulegen. Mehr ...

Samusocial: Pascale Peraïta schweigt vor dem Untersuchungsausschuss

Der Untersuchungsausschuss des Regionalparlaments von Brüssel, der Licht in die Affäre um das Samusocial bringen soll, ist am Dienstag zu seiner ersten Arbeitssitzung zusammengekommen. Eine der Schlüsselfiguren für den Ausschuss ist Pascale Peraïta. Deshalb hatte der Untersuchungsausschuss Peraïta auch für die Sitzung geladen. Doch Peraïta kündigte bereits vor Sitzungsbeginn an, keine Aussagen zu machen. Mehr ...