7 Kommentare

Kommentar hinterlassen
  1. Magnette ist auf dem richtigen Weg. Wenn Tihange vom Netz geht, ist ohnehin kein Strom mehr da für den e-commerce. Es handelt sich also um eine sogenannte win-win-Situation. Hätte wohl gerne gewusst, welches "Gras" Magnette raucht.

  2. @Mario Mausen,

    Wenn der das Internet abschaltet da haben abertausende Menschen ein massives Problem schon alleine was Bankgeschäfte betrifft, denn ohne Internet kein Onlinebanking und viele Bankfilialen sind abgeschafft worden, also wie dann bitte seine Rechnungen begleichen ? So auch viele Firmen sind vom Internet abhängig also das würde schon mal nicht funktionieren.
    Danke wo der drauf hinaus will, Amazon, zalando Alibaba und wie die alle heißen mögen aus dem Internet nehmen damit die Bürger "lokal" kaufen und sich auch dorthin bequemen statt von zu Hause vom Sofa aus online zu kaufen und sich alles bis vor die Türe liefern zu lassen.

  3. Das sind ja schon diktatorische Ambitionen die der Herr da hat.

    Ich hoffe Mangette hat in der Pandemie keinem Schaden erlitten oder braucht er Aufmerksamkeit?

    Völlig absurd sein Vorstoß

  4. Anscheinend hat Her Magnette irgend etwas falches geraucht....
    Das Problem ist doch, das Onlienhändler wie Amazon und Aliexpress auf ihre Gewinne keine oder kaum Steuern in der EU entrichten. Wäre das der Fall, wären die Produkte bei belgischen Einzelhändlern auf einmal wieder wettbewerbsfähig.
    An Herrn Magnette: Nehmen Sie sich drei beliebige Produkte und ermitteln den Durchschnittspreis in Belgien und danach bei Amazon.de (nicht UK, FR, NL). Sie werden feststellen, das die gleichen Produkte INKLUSIVE VERSAND bei Amazon günstiger sind! Wie kann das sein? Aber anstatt das Problem auf EU-Ebene anzugehen, lieber irgendetwas nicht durchdachtes herausposaunen um Aufmerksamkeit zu erregen.
    Und dann noch Aliexpress....Wer hat denn dafür gesorgt, dass die Chinesen sich einen schönen Luftfrachtstützpunkt in Lüttich geschaffen haben, der gleichsam als extraterritoriales Gelände geführt wird und wo der belgische Zoll nichts zu melden hat. MIch würde mal interessieren, wieviel Zoll und Einfuhtumsatzsteuer die Chinesen "freiwillig" abführen....

  5. Bei der Einschätzung der Nachtarbeit bin ich ja noch ganz bei Paul Magnette. Diese ist der Gesundheit nicht zuträglich und sollte auf das Nötigste beschränkt werden.

    Den lokalen Handel stärken zu wollen ist nicht falsch aber warum gleich mit dem Brecheisen drangehen? Radikallösungen sind doch eher Sache der Grünen...?!

    Frau Rossberg: gerne teile ich Ihre Hoffnung, befürchte aber, das die Pandemie bei unseren Politikern bereits den einen oder anderen Schaden verursacht hat. Und dazu gehört zum Beispiel das liebäugeln mit diktatorischen Ambitionen...

  6. @Peter Schallenberg

    Der Herr M hat das ja auch nicht zu Ende gedacht
    Eine Rolle rückwärts wird er auch rechtlich nicht durchsetzen. Die Onlineriesen müssen verpflichtet werden Steuern zu zahlen..

    Das sollte der Traumtänzer Mangette mal in Angriff nehmen.