Impfung der Unter-Zwölfjährigen soll zum Jahreswechsel starten

Ende Dezember sollen die ersten 336.000 Dosen des Pfizer-Impfstoffs für Kinder geliefert werden.

Corona-Impfung für Kinder (Illustrationsbild: Andrej Ivanov/AFP)

Illustrationsbild: Andrej Ivanov/AFP

Fällt das wissenschaftliche Gutachten positiv aus, kann Belgien um den Jahreswechsel herum mit der Impfung der Fünf- bis Zwölfjährigen beginnen. Das erklärte am Freitag der Föderale Gesundheitsminister Frank Vandenbroucke (Vooruit).

Vorige Woche hatte die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) bereits eine positive Empfehlung für die Verwendung des Impfstoffs von Pfizer für Kinder ab fünf Jahren abgegeben. Belgien wartet noch auf die Stellungnahmen des Hohen Gesundheitsrates und des Bioethikausschusses. Diese werden für den 16. Dezember erwartet.

Nach Angaben von Gesundheitsminister Vandenbroucke werden in der Zwischenzeit alle Vorbereitungen getroffen, um schnellstmöglich mit der Impfung von Kindern unter zwölf Jahren zu beginnen.

vrt/vk

7 Kommentare
  1. Monika Kremer

    Die Politiker haben nicht mehr alle Latten am Zaun 😡.
    Denen sollte man den mundschutz festtackern, damit sie mal merken wie schön es ist mit den Dingern sich zu konzentrieren und dann auch noch damit reden, daß man jedes Wort versteht.
    In 2 Jahren müssen kommen da sich die Kindergarten Kinder dran.
    Langsam reicht es!!!!. Es ist nur noch zum kotzen.

  2. Nadine Zinke

    Frau Kremer
    👍richtig
    Unfassbar alles

  3. Guido Scholzen

    Kindern gehören nicht zur Risikogruppe bei Covid, und auch geimpfte Kinder können das Virus weitergeben.
    Warum dann eine Impfung an Kindern? nebenwirkungen egal?
    Was kommt als nächstes? Impfung gegen den Klimawandel? Impfung gegen Erdbeben?

  4. Alexander Hezel

    @ Kremer – Was wollen Sie denn eigentlich damit bezwecken, Politiker zu beleidigen und Gewalt anzudrohen? Glauben Sie ernsthaft, beschlossene Gesundheitsschutzmaßnahmen werden zurück genommen, weil Sie mit dem Tacker drohen?
    Wohin sokche hasserfüllte Rhetorik führt, darüber berichtet der BRF gerade im Artikel über Pascal Arimont…

    Zweifel, Protest, Meinungsverschiedenheit – alles rechtens, aber bitte gewaltlos.

  5. Werner Meyer

    Wie steht es denn hier um die Netiquette?

  6. Marcel Scholzen eimerscheid

    Herr Hezel.

    Folgendes Zitat von Rosa Luxemburg zum Nachdenken :

    Freiheit ist immer die des anderes Denkenden.

  7. Alexander Hezel

    Herr Scholzen Eimerscheid – Gewalt anzudrohen hat nichts mit Freiheit oder Andersdenken zu tun.