Infektion kein gleichwertiger Ersatz für Booster-Impfung

Eine Infektion mit dem Coronavirus ersetzt nicht die Boosterimpfung. Das erklärte am Freitagmorgen Yves Van Laethem, Sprecher des Covid-19-Krisenzentrums.

Corona-Impfung (Illustrationsbild: Jack Guez/AFP)

Illustrationsbild: Jack Guez/AFP

In manchen Ländern geht man davon aus, dass bei vollständig Geimpften eine natürliche Ansteckung eine dritte Auffrischungsimpfung überflüssig macht. In Belgien ist man da laut Van Laethem vorsichtiger.

Bei einer Ansteckung oder Erkrankung werden zwar Antikörper gebildet, aber nicht in der gleichen Qualität wie bei einer Impfung. Der Schutz durch eine Ansteckung sei vier bis fünf Mal niedriger als bei einer Boosterimpfung.

Allerdings gilt in Belgien die Empfehlung: Bei Covid-Kranken soll die Booster-Impfung erst dann verabreicht werden, wenn sie sich vollständig erholt haben.

rtbf/vk

2 Kommentare
  1. Uwe Chemnitz

    Hat das denn etwas mit Ländern zu tun, oder sind das Forschungsergebnisse,
    die genau DAS aussagen?
    Ich verstehe den Sinn nicht..Forschungsergebnisse sind länderübergreifend,
    oder ist das bei Corona anders?
    Das ist herrlich schwammig geschrieben und lässt viel Spielraum für:

    Hallo, ich war positiv, erkrankt, das 4 Tage heftig, insgesamt fast 2 Wochen trotz 2 Impfungen im J/F…….und wohne in B..also impfen die 3.
    Und wohne ich nicht in B sondern irgendwo anders…brauche ich keine 3. Impfung..da fängt man an nach zu denken….oder?

    Nachtrag: laut der Meldung gibt es also bessere und schlechtere Antikörper.
    Antikörper sind Antikörper……
    Habe ich aber 2 Impfungen erhalten, hat sich doch das Immunsystem gemerkt..hey da ist was….und infiziert man sich trotz geimpft und reagiert darauf weiss das Immunsystem also, wer da stört, sonst käme ja keine Reaktion….nur halt nicht so schlimm……

  2. Peter Schallenberg

    Von welcher Qualität die mit der Impfung erzeugten Antikörper sind wird am deutlichsten durch die offensichtliche Erfordernis einer dritten Impfung, einer vierten Impfung, einer fünften Impfung… wenig überzeugend!