Seniorenheim in Tournai muss wegen Pflegemängeln schließen

Wegen Vernachlässigung der Bewohner muss ein Seniorenheim in Tournai schließen. Das hat die Wallonische Region verfügt. Anlass ist ein Bericht über gravierende Pflege- und Hygienemängel.

Seniorenheim (Illustrationsbild: Dirk Waem/Belga)

Illustrationsbild: Dirk Waem/Belga

So sollen Windeln nicht gewechselt und Medikamente falsch vergeben worden sein. Auch sollen Bewohner mit Essensentzug bestraft worden sein.

Das betreffende Seniorenheim „Senior Référence“ hatte schon 2012 eine Abmahnung der wallonischen Behörden bekommen. Nach Angaben des Bürgermeisters von Tournai hatte der Betreiber seitdem immer wieder versichert, die Missstände zu beheben.

Nach der am Donnerstag verfügten Schließung müssen die rund 50 Bewohner bis zum 12. November in einer anderen Einrichtung untergebracht werden.

rtbf/jp

2 Kommentare
  1. Manuel Waxweiler

    Zivilisiertes Belgien!!!!

  2. Frank Mandel

    Ewige Debatte um die Zustände in den Seniorenheimen, Draufrumgehacke und Diskriminierungen der Zustände, scheinbar ein einseitiges Problem der Pflegeheime.
    Holt doch endlich die Alten wieder nach Hause und lasst sie in den Familien alt werden.
    Wie ist es möglich, dass zum Lebensende das Seniorenheim ruft?
    Da wird gebaut, Kinder gezeugt, die besten Schulen gesucht, schicke Autos aber die eigene Eltern (ach was war das früher schwierig mit ihnen als Entschuldigung…), ja die verschwinden.
    Dann gibt es eben solche Zustände.
    Hausgemachter Stress, widerliche Einstellung.