Wallonie

Nach den Wahlen: Koalitionen mit extremen Parteien könnten kommen

Die Kommunal- und Provinzwahlen von Sonntag haben landesweit extreme Parteien gestärkt. In der Wallonie konnte die links-extreme Arbeiterpartei PTB zum Teil deutlich zulegen. In Flandern gilt das gleiche für die flämischen Rechts-Extremen des Vlaams Belang. Während in der Wallonie die PS als etablierte Partei das Gespräch mit der PTB in einigen Städten und Gemeinden sucht, bietet sich in Flandern der Vlaams Belang von sich aus als Koalitionspartner an. Mehr ...

Kommunalwahl in Flandern, der Wallonie und Brüssel: Fazit

Im frankophonen Landesteil gibt es zwei große Gewinner der Kommunalwahlen: die Grünen von Ecolo und die kommunistische PTB. Stärkste Kraft bleibt allerdings die PS. In Antwerpen hat der amtierende Bürgermeister und N-VA-Chef Bart De Wever seine Führungsposition verteidigt. Die "gelbe Welle" ist aber ausgeblieben. Mehr ...

Kommunalwahl 2018: Die Würfel sind gefallen

In der Wallonie, in Flandern, Brüssel und Ostbelgien sind inzwischen alle Wahlbüros geschlossen. Jetzt heißt es: Warten auf die Ergebnisse. Zwar sind es im Wesentlichen lokale Wahlen, doch sind sich Beobachter einig, dass sie auch Signalwirkung für die übergeordneten Ebenen haben werden. Mehr ...

Afrikanische Schweinepest: Maßnahmen etwas gelockert

Im Kampf gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest hat das wallonische Landwirtschaftsministerium die Maßnahmen etwas gelockert. Das 63.000 Hektar große Sperrgebiet in der Provinz Luxemburg ist jetzt in drei Zonen geteilt, in denen die Auflagen nun verschieden streng sind. Mehr ...

Ausblick auf Kommunal- und Provinzwahlen in Belgien

An diesem Sonntag wird für die Gemeinde- und Provinzialräte gewählt. Wie lautet der Einsatz im Rest des Landes ? Was muss man im Auge behalten? Kann man behaupten, dass sich in Flandern auch diesmal wieder alles auf Antwerpen fokussiert? Mehr ...