Wallonie

Tourismus: Brüssel beziehungsweise Belgien hat wieder Konjunktur

Die Osterferien sind vorbei. Zeit, Bilanz zu ziehen. Und in Belgien wird da gleich wieder der Zusammenhang hergestellt mit den Anschlägen vom 22. März 2016: Der Tourismus war in der Folge ziemlich eingebrochen. Inzwischen hat der Fremdenverkehr aber die Kurve gekriegt - und das gilt für alle Landesteile: Flandern, die Wallonie und Brüssel vermelden positive Zahlen für die ersten Monate des Jahres. Mehr ...

Hohe Unfallraten in Trois-Ponts und Stoumont

Die Gemeinde Trois-Ponts rangiert an dritter Stelle der wallonischen Gemeinden, in denen im Verhältnis zur Einwohnerzahl die meisten Unfälle mit Verletzten passieren. Das geht aus einer Erhebung des Instituts für Straßenverkehrssicherheit, Vias, hervor. Mehr ...

Zu viel Blei im wallonischen Trinkwasser

Jeder zwanzigste Haushalt in der Wallonie hat zu viel Blei im Trinkwasser - ein gesundheitsschädliches Metall. Das ist das Ergebnis einer Studie des Wallonischen Umweltministeriums, die die Tageszeitungen La Dernière Heure und La Libre Belgique einsehen konnten. Mehr ...

Zu viele Kartoffeln im Frittenland

Eine große Liebe teilen so gut wie alle Belgier: Es geht doch (fast) nichts über echte Fritten. Auch wenn noch immer nicht alle anerkennen wollen, dass die goldenen Kartoffelstäbchen hier erfunden wurden, wissen wir es besser. Und da ist die folgende Nachricht umso erstaunlicher: Es gibt zu viele Kartoffeln im Land. Mehr ...

Greenpeace verklagt Flandern und die Wallonie

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace strengt eine Klage gegen Flandern und die Wallonie an. Greenpeace will noch am Montag eine gerichtliche Vorladung gegen beide Regionen erwirken. Die Vereinigung will damit Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität erzwingen. Mehr ...

Die größten Ärgernisse im Straßenverkehr

"Soyez courtois" - "Bleiben Sie höflich": Unter diesem Motto wirbt die wallonische Agentur für Verkehrssicherheit (AWSR) seit Jahren für Gelassenheit bei Autofahrern. Und trotzdem: Wenn jemand abbiegt ohne Blinker, ein anderer schleicht oder sich per Hupe bemerkbar macht, dann fällt es mitunter schwer, die Nerven zu behalten. Eine Umfrage der AWSR zeigt, was die wallonischen Autofahrer im Straßenverkehr am meisten ärgert. Mehr ...