Vorsicht Phishing: Falsche SMS von Bpost unterwegs

Seit dem Wochenende sind vermehrt falsche SMS von Bpost gemeldet worden. Darin steht, dass ein Paket auf dem Weg sei.

Der Hauptsitz von Bpost in Brüssel (Archivbild: Hatim Khagat/Belga)

Der Hauptsitz von Bpost in Brüssel (Archivbild: Hatim Khagat/Belga)

Der Empfänger wird aufgefordert, auf einen Link zu klicken, um nachzuschauen, wo sich das Paket befindet. Bpost arbeitet aber vor allem mit der Smartphone-App und per Mail, um über Pakete zu informieren, wie Sprecherin Laura Cerrada der RTBF sagte. Wer eine solche SMS erhält, solle sich erst einmal die Frage stellen, ob er überhaupt etwas bestellt habe. Außerdem gibt die Post immer die Paketnummer an, wie Sprecherin Cerrada erklärt.

Leider würden die Namen vieler öffentlicher Unternehmen missbraucht, um solche Phishing-Nachrichten zu verschicken. Wenn sich die Fälle häufen, so wie am vergangenen Wochenende, warnt Bpost die Kunden über die sozialen Netzwerke.

Nach Angaben von Test Achats sind momentan auch vermehrt Phishing-Emails im Umlauf, die angeblich vom Finanzministerium kommen. Sie fordern dazu auf, auf einen Link zu klicken, um seine Steuererklärung einzureichen oder eine Rückzahlung zu erhalten.

Über solche Phishing-Nachrichten versuchen Betrüger, an persönliche Daten heranzukommen oder ein schädliches Programm auf dem Computer oder dem Smartphone zu installieren.

rtbf/km

Ein Kommentar
  1. Anja Wotschke

    Stimmt, hatte zwei solcher SMS und das von verschiedenen Nummern. Da ich nichts irgendwo bestellt oder Online gekauft habe kann es ja nicht sein, deshalb diese Nachricht und Nummer umgehend blockiert . Gilt auch für diverser vieler dubiosen Anrufe die oft recht nervtötend sein können.