Corona-Experten kündigen „Schweige-Streik“ an

Mehrere Corona-Experten haben für dieses Wochenende einen sogenannten Schweige-Streik angekündigt. Es handelt sich unter anderem um Marc Van Ranst, Erika Vlieghe und Geert Molenberghs.

Marc Van Ranst (Archivbild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Marc Van Ranst (Archivbild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Sie kritisieren, dass die zuständigen Politiker zu oft Interviews zur Corona-Krise ablehnen und sich hinter den Gesundheitsexperten „verstecken“. Darum wollen die Experten vorerst keine Interviews mehr geben. Medien sollen sich mit ihren Fragen an die Regierungsvertreter wenden.

Marc Van Ranst betonte, dass die Aktion nicht gegen die Medien gerichtet sei. Es solle vielmehr ein deutliches Signal an die Politik sein.

Neue Zahlen, neue Quarantäne-Regelung

Die Entwicklung der Corona-Zahlen in Belgien ist nach wie vor besorgniserregend. Gewisse Werte erreichen inzwischen ein Niveau, das man seit Monaten nicht mehr gesehen hat. Das geht aus den neuesten Mitteilungen des Gesundheitsministeriums hervor.

Die Sprecher des Instituts für Volksgesundheit, Sciensano, haben am Freitag vor allem die Jugendlichen dazu aufgerufen, bei Kontakten mit ihren Eltern und vor allem Großeltern besonders vorsichtig zu sein. Im Mittelpunkt stand aber auch die neue Quarantäne-Regelung, die am 1. Oktober in Kraft tritt.

Corona: Krankenhausaufnahmen steigen jetzt schneller als Neuinfektionen

 

vrt/est/rop

7 Kommentare
  1. Freddy Langer

    Das wäre die beste und klügste Entscheidung überhaupt. Hoffentlich halten sie sich auch an dieser Vorgabe

  2. Horst Emonts-pool

    Wie kleine kinder. Wenn ich die Schokolade nicht bekomme, halte ich die Luft an. Hoffentlich halten sie noch was länger still.

  3. Yves Tychon

    Dieser Schritt war überfällig! Drei Virologen, fünf Meinungen: So geht’s nicht weiter. Aufgabe der Wissenschaftler sollte sein, den (bis zu 9) Gesundheitsministern mit ihrem Fachwissen zur Seite zu stehen. Danach gilt das Primat der Politik.

    Es ist der Job der Regierenden, von den Optionen die am wenigsten schlechte auszuwählen, auch unter Berücksichtigung sozialer und ökonomischer Aspekte.

    Die Minister sollten ihren gesunden Menschenverstand einsetzen, um die getroffenen Entscheidungen zu begründen, ohne sich hinter dem Rücken der verbeamteten Virologen zu verschanzen.

  4. Peter Schallenberg

    Glückliches Belgien! Hier gibt es wenigstens noch eine Ärztin in Politikerkreisen, die wenigstens grob orientiert ist, was man da so tut und treibt.
    In Deutschland beschränkt sich das auf Physiker, Funktionäre und Bankkaufleute…

  5. Alfons van Compernolle

    Herr Schallenberg: darf ich darauf hinweisen , dass der Kanzleramtsminister Prof.Dr.H.Braun Mediziner ist , des weiteren Prof.Dr. Karl Lauterbach, Dr. Rolf Henke, Prof.Dr. Claudia Schmidtke , Dr. Stephan Pilsinger, Prof.Dr. Kirsten Kapper –
    Gonther , Prof.Dr. Axel Gehrke usw usw. und ja ein paar Physiker/innen gibt es auch im Bundestag ! Soviel dann zu Ihrer fehlerhaften These betr. Physiker, Funktionäre und Bankkaufleute….. !!

  6. Guido Scholzen

    Herr van Compernolle,

    Frau Merkel nennt sich auch Physikerin und unterstützt trotzdem nutzlosermaßen Klimaschutz und Energiewende auf Teufel-komm-raus. Und diese Doktoren hier unterstützen den WHO-Kurs in Sachen Corona.
    Fragen Sie nicht bei Politikern, was die gelernt haben, sondern was die unterstützen. Fragen Sie, welche INTERESSEN so mancher Politiker vertritt, Politiker sind Interessenvertreter. Es fragt sich nur, welche Interessen die vertreten: die von uns Bürgern oder die von so manchen Industrielobbys. In Sachen Corona sind es eben nicht die Interessen der Bürger, so nehme ich mal an. Sonst wäre z.B. die Maskenpflicht in den Schulen schon lange vom Tisch, und die Diskussionen wären vielfältiger.

    Wenn du Physiker werden willst, dann musst du Physik studieren.
    Wenn du Mediziner werden willst, dann musst du Medizin studieren.
    Wenn du Politiker werden willst, dann musst du nur deine eigene Brieftasche studieren.
    So funktioniert die ganze Kiste!

  7. Alfons van Compernolle

    Herr Scholzen, darf ich freundlich auf den Kommentar von Herrn Schallenberg hinweisen: „glückliches Belgien…..“ ! Tatsache ist, dass es diverse Mediziner als Abgeordnete im Deutschen Bundestag gibt , diese habe ich zum Teil namentlich benannt ! Ueber deren politische Einstellung / Sichtweise habe ich kein Wort verloren.
    Anbei Herr Scholzen, ich bin selber studierter Physiker & Maschinenbauer , wenn auch heute in Rente !