Corona: Krankenhausaufnahmen steigen jetzt schneller als Neuinfektionen

Die Coronazahlen in Belgien steigen weiter. In der Zeit vom 15. bis zum 21. September sind im Durchschnitt täglich 1.476 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden.

Blutproben (Bild: Chandan Khanna/AFP)

Blutproben (Illustrationsbild: Chandan Khanna/AFP)

Das ist eine Steigerung von 48 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. Diese Zahlen hat das Krisenzentrum am Freitagvormittag vorgestellt.

Mehr als die Hälfte der neuen Infektionen betrifft Menschen unter 33 Jahren. Allerdings infizieren sich auch immer mehr Über-70-Jährige. Bei ihnen haben sich die Zahlen in allen Provinzen verdoppelt.

Der Sprecher des Krisenzentrums, Yves Van Laethem, rief die jungen Menschen dazu auf, bei Kontakten mit ihren Eltern und Großeltern besonders achtsam zu sein und die geltenden Schutzregeln zu beachten.

Die Krankenhausaufnahmen steigen inzwischen schneller als die neuen Infektionen. Im Durchschnitt werden täglich 62 Covid-19-Patienten stationär aufgenommen. Das sind 60 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Corona-Experten kündigen „Schweige-Streik“ an

belga/vrt/cd/est