Fêtes de Wallonie ohne Volksfest

An diesem Wochenende würden eigentlich die 40. "Fêtes de Wallonie" stattfinden. Das Fest wird traditionell am dritten Septemberwochenende gefeiert.

Wegen der Corona-Epidemie fallen die Feierlichkeiten in diesem Jahr weitgehend aus. Volksfeste mit Bühnenprogramm und Live-Konzerten wurden abgesagt.

Lediglich die traditionellen politischen Reden finden statt. Den Auftakt macht die wallonische Regierung mit einem Rückblick auf das erste Jahr ihrer Amtszeit. Zum ersten Mal regiert in Namur eine Dreier-Koalition aus Sozialisten, Liberalen und Grünen.

Statt ihre politischen Ziele zu verfolgen, muss sich die Regierung mit den Auswirkungen der Coronakrise auseinandersetzen. Schätzungen zufolge fehlen der Wallonischen Region dadurch bis jetzt 1,8 Milliarden Euro.

rtbf/sh