Papierführerschein hat bald ausgedient: Wann ist ein Tausch sinnvoll?

Wer noch einen rosafarbenen Führerschein aus Papier im Portemonnaie hat, sollte über einen Wechsel nachdenken. Nach und nach werden die neuen Kartenführerscheine Pflicht. Bis 2033 bleibt Zeit für den Umstieg - wer aber nach Frankreich oder Italien fahren will, sollte besser jetzt schon umsteigen.

Führerschein

Illustrationsbild: Belga

Seit 2010 werden Führerscheine nur noch im Kartenformat ausgestellt. Diese Form vereinheitlicht die 110 unterschiedlichen Führerscheinformate in der ganzen EU.

Autofahrer, die noch den alten Papierführerschein besitzen, berichten von erschwerten Kontrollen im Ausland. „In manchen EU-Ländern, wie beispielsweise Frankreich und Italien, gibt es doch anscheinend Probleme mit den älteren Modellen“, erklärt Philippe Dormann, Abteilungsleiter des Standesamtes in Eupen.

„Da sind doch Rückmeldungen gekommen, dass manche Personen Probleme hatten bei einer Kontrolle, die dann etwas länger gedauert hat als üblich. Da informieren wir die Leute schon, dass es Sinn macht, einen neuen Führerschein zu beantragen.“

Gesetzlich verpflichtend ist ein Umtausch erst 2033. Doch vor allem bei älteren Führerscheinen, die vor dem Jahr 1989 ausgestellt wurden, ist ein Wechsel schon früher sinnvoll. Denn bei diesen Exemplaren wird lediglich durch eine Ausstanzung sichtbar, dass die Fahrerlaubnis für Anhänger oder Motorräder vorliegt. Bei neueren Führerscheinen wird dies einzeln für jede Kategorie eingetragen.

Polizisten im Ausland wissen das aber häufig nicht mehr. Daher kann es zu Problemen bei Polizeikontrollen kommen – „weil damals diese einzelnen Kategorien nicht einzeln validiert wurden. Die wurden perforiert – und alles, was drüber war, war gültig“, sagt Philippe Dormann. „Das weiß man aber in anderen EU Ländern nicht mehr oder kann es nicht erkennen.“

Bei den älteren Führerscheinen macht ein Umtausch auch Sinn, da die Fotos meist längst nicht mehr aktuell sind. Mit einem neueren Foto fällt es den Polizeibeamten leichter, einen Abgleich vorzunehmen.

Der neue Führerschein im Kartenformat bietet mehrere Vorteile: Meistens zeigt er das gleiche Foto wie der Personalausweis. Die neuen Modelle sind EU-weit identisch, die Kategorien sind die gleichen, auch die Anfangsdaten und die Enddaten. Ein weiterer Vorteil: Der neue Führerschein ist robuster. Außerdem passt er mit seinem kleinen Format problemlos in jedes Portemonnaie.

Ein Führerscheinumtausch kostet in Eupen 31 Euro und ist ganz einfach. „Die Leute müssten dann hier bei uns während der Öffnungszeiten beim Führerscheindienst vorstellig werden. „Wir haben hier Anträge, die dann unterzeichnet werden müssen“, erklärt Philippe Dormann.

„Wenn die Leute hier vor Ort sind, beantragen wir auch schon den neuen Führerschein. Das geschieht dann elektronisch über ein Führerscheinprogramm. So kommt es dann, dass der Führerschein nach vier bis fünf Tagen bei uns abholbereit ist.“

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt: Die neuen Führerscheine sind lediglich zehn Jahre gültig. Danach müssen sie wieder bei der Führerscheinstelle vorstellig werden. Allerdings schützt dieser regelmäßige Austausch besser vor Fälschungen.

Anja Verbaarschot

Kommentar hinterlassen
12 Kommentare
  1. Jürgen Margraff

    Wenn ich da daran denke, das mein Führerschein damals mit Fahrschule & Lizenz & Führerschein zusammengenommen noch keine 1500BEF, also 37.50€ gekostet hat, und das der jetzt alle 10 Jahre erneuert werden muss für einen Obolus der nur geringfüg kleiner ist, dann versteh‘ ich das ein Bürgermeister mittlerweile fürstlich bezahlt werden kann, anscheinend kann Otto Normalverbraucher nicht genügend gemolken werden !! (Und das OHNE die anderen Nutzniesser solch ergiebiger Geldquellen auch nur zu erwähnen)

  2. Maria van Straelen

    Mein Gott, Herr Margraff, Sie sind ja wirklich zu bedauern. Ich habe 1972 für alles zusammen nur 600 BF bezahlt, da war das Passfoto noch das teuerste. Aber haben Sie inzwischen nicht ein bisschen mehr verdient ? Ich schon, und nicht zuletzt durch die jährliche Indexanpassung. Und wenn ein Bürgermeister davon reich werden soll, muss er schon in Tokio oder Shanghai leben, in Eupen und der restlichen DG wird`s da schwierig. Jammern auf extrem hohen Niveau kann ich da nur sagen. Falls Sie die 31 Euro nicht aufbringen können, wird Ihnen das OHSZ sicherlich behilflich sein.

  3. Erich Bongartz

    „Ein kleiner Wermutstropfen bleibt: Die neuen Führerscheine sind lediglich zehn Jahre gültig. Danach müssen sie wieder bei der Führerscheinstelle vorstellig werden. “

    Das ist kein kleiner Wermutstropfen. Auf meinem Führerschein steht: Gültigkeit unbefristet. Mit welchem Recht wird die Gültigkeit gekürzt? Das ist wieder ein Beispiel, dass wir immer mehr kontrolliert werden, dass andere sagen, was gut für uns ist, dass unsere „Freiheiten“ immer mehr beschnitten werden.

  4. Dirk Zips

    „Ein kleiner Wermutstropfen bleibt: Die neuen Führerscheine sind lediglich zehn Jahre gültig. Danach müssen sie wieder bei der Führerscheinstelle vorstellig werden. “
    Genau das, ärgert mich !
    Man erhält einen Führerschein, der unbegrenzt Gültig ist, und jetzt ist er es angeblich dann wieder nicht ! Aber mit dem kleinen Mann/Frau kann man es ja machen ! Warum beschwert sich niemand ? Weil die Politik dafür gesorgt hat, dass wir es nicht können und dürfen !

  5. Maria van Straelen

    Kapieren Sie nicht Herr Bongartz und Herr Zips, dass es lediglich um eine Neuausstellung des Dokumentes geht (neues Foto z.B.), sie aber keinesfalls eine neue Prüfung ablegen müssen. Alle andere Dokumente haben die gleichen Bedingungen (Pass, Personalausweis, Bankkarten, was auch immer elektronisch). Es gibt größere Dramen auf dieser Welt. Den Polizisten möchte ich sehen, der Ihr Foto als 18-jähriger mit dem Gesicht eines 80-jährigen abgleichen muss. Es gab in Belgien Zeiten (vor 1970), da brauchte man überhaupt keinen Führerschein und durfte fahren, dann auf einmal musste man einen Führerschein machen, Oh Gott, oh Gott. Und ich erinnere mich an die Zeiten wo eine ganze Menge älterer Herrschaften die Regeln nur sehr lückenhaft kannten.

  6. Erich Bongartz

    @Maria van Straelen

    Mein Führerschein ist unbefristet gültig. Der neue, ersetzte Führerschein hätte nur eine Gültigkeit von 10 Jahren. Für Sie ist das nur eine „Neuausstellung des Dokumentes“ mit vielleicht neuem Foto. Für mich ist das eine Einschränkung, eine Beschneidung meiner mir zugesagten Rechte. Außerdem ist die Änderung nach 10 Jahren auch wieder mit Kosten verbunden.
    Es wird eine Bürokratie aufgebaut werden müssen, es werden wieder Schränke mit Unterlagen gefüllt, Computer werden angeschafft, … und wo ist der Mehrwert für den Bürger?

  7. Maria van Straelen

    Hören Sie sich mal selbst zu in Ihrem absoluten Elend: Beschneidung Ihrer Rechte. 1 Bier PRO JAHR weniger und das neue Dokument ist bezahlt – haben Sie wirklich keine anderen Probleme ? Warum haben Sie beim Personalausweis nicht gemeckert ? Der wurde permanent verändert – und jetzt steht fast nichts mehr drauf

  8. joseph ramscheid

    Frau van Straelen, haben Sie keine anderen Probleme, als die Menschen, die anderer Meinung sind, immer und immer zu belehren? Was soll das? Sind Sie klüger als die Herren Margraff, Bongartz und Zirps ? Warum können Sie deren Meinung nicht akzeptieren? Diese haben nämlich auch Recht!

  9. Viviane Evertz

    Frau van Straelen, wer sagt denn: 1. dass Herr Margraff die 31 € nicht hat und 2. Herr Bongartz Bier trinkt und beim Personalausweis nicht gemeckert hat? Vielleicht wollen die Leute einfach keine 31€ für einen neuen Führerschein ausgeben, zumal der neue ja nur 10 Jahre gültig ist. Ich werde meinen 37 Jahre alten jedenfalls auch behalten (aus Prinzip) und ihn dann in 2033 ersetzen.

  10. Erich Bongartz

    @Maria van Straelen
    Sie haben 1972 den Führerschein erhalten. Fällt Ihnen nicht auf, dass Sie in Ihrer Kindheit oder Jugend viel mehr durften als Ihre Kinder oder jetzt ihre Enkelkinder? Es geht für mich schon um die Beschneidung meiner Freiheit und im Falle des Führerscheins eben um die Beschneidung meiner Rechte. Sprechen Sie bitte mal mit Landwirten, wie die Entwicklung in den vergangenen 50 Jahren auch auf administrativer Ebene ausgeufert ist. Sprechen Sie bitte mal mit Selbständigen z.B. aus dem Horeca-Sektor! Sprechen Sie bitte mit anderen Selbständigen!
    Es gibt immer mehr Verordnungen, Gesetze, Kontrollen, die von „Schreibtischtätern“, die sehr oft keine Ahnung haben, wie es vor Ort aussieht, überprüft werden.
    Mein Führerschein ist 47 Jahre alt. Ich werde ihn aus Prinzip behalten und ihn erst 2033 ersetzen, wenn ich dann noch lebe und fahrtauglich bin.

  11. Maria van Straelen

    ich wollte auf den Schwachsinn nicht mehr reagieren, aber wenn Sie auf die Kindheit meiner Generation zu sprechen kommen, da haben die Kinder heute ein paradiesisches Leben. Zumindest wir als Mädchen wurden von Kirche (und dazugehörigem Elternhaus) zur keuschen Hausfrau und Mutter erzogen, die ihrem Manne zu dienen hat (im TV wird öfter der Satz eines verknorkten Mannes aus den 60ern wiederholt: „Die Frau gehört am Herd“) Ich musste mit 20 um 22 Uhr zu Hause sein, sagen Sie das heute mal einer 16-jährigen. Und mein Mann war selbst 16 Jahre selbständig, natürlich mit Regeln und Buchhaltung. Und Horeca? Haben Sie mitgekriegt, wie die Leute an der Küste öffentlich gejammert haben, dass Sie nicht mehr schwarz arbeiten dürfen? Mir als Angestellter wurden die Steuern sofort abgezogen, bevor ich sie in die Hände bekam (Beschneidung meiner Rechte??) Punkt Aus Schluss meinerseits

  12. Eric Habets

    Begrenzte Gültigkeit, genau darum geht es — mehr Kontrolle über die Bevölkerung. Ein ehemals unbegrenzt gültiges Dokument hat nun ein Verfallsdatum. Werde ich mit einem abgelaufenen Dokument kontrolliert, werde _ICH_ kriminalisiert, obwohl ich weder der Verursacher bin noch sich etwas an meinem Status und meiner Qualifikation geändert hat. Ein Beispiel von vielen für immer mehr Misstrauen des Staates gegenüber den Bürgern, gerne unter dem Siegel der Terrorismusbekämpfung. Keine wirklich vertrauensbildende Maßnahme.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150