Brexit: Regierung bereitet sich auf „ungeordneten Austritt“ vor

Die Regierung hat mit einem sogenannten Brexit-Gesetz den Weg für die sofortige Anwerbung von über 700 Mitarbeitern im Staatsdienst freigemacht.

Brexit - Fahnen

Illustrationsbild: Emmanuel Dunand/AFP

Diese sollen bis zum nächsten Jahr die Folgen eines möglicherweise ungeordneten Austritts Großbritanniens aus der EU abfedern. Dafür will die Regierung vom Parlament zusätzliche Mittel in Höhe von 21 Millionen bewilligen lassen.

Bei den Anwerbungen handelt es sich um zusätzliche Mitarbeiter in den Bereichen, Zoll, Informatik, Grenzsicherung, Lebensmittelkontrolle und Energie. Die Vorlage wurde zunächst dem Staatsrat vorgelegt.

belga/vrt/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150